FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: Kiev Philharmonic Chamber Orchestra

Derzeit sind keine Tickets für Kiev Philharmonic Chamber Orchestra im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Kann man mit Beethovens Sinfonien noch Aufsehen erregen? Die suggestive Frage erzwingt natürlich ein "ja", aber: es gibt auch ein "aber" dabei. Aber: man muss auch frei dafür sein. Die Stars der Musikwelt scheinen das schon lange nicht mehr zu sein. So, wie Brahms einst sagte, man könne nach Beethoven keine Sinfonien mehr komponieren, scheint für die sogenannten großen Dirigenten zu gelten, dass man nach Karajan keinen Beethoven mehr dirigieren kann. Unbeirrt von dieser Frage geht Roman Kofman mit dem Kiev Philharmonic Chamber Orchestra einen eigenen Weg und präsentiert an diesem Abend seine Klangideen der ersten beiden Beethoven-Sinfonien.

Der Norweger Dag Jensen will mit dem Hummel-Fagottkonzert seinen Ruf als Bläser der Spitzenklasse unter Beweis stellen. Man sagt ihm Spielfreude in höchstem Maße nach. Schwierigkeiten meistert er scheinbar mühelos, sein Ton ist warm, rund und biegsam. Er kann auf dem nur scheinbar schwerfälligen Instrument brillieren!

Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 1 C-Dur op. 21

Johann Nepomuk Hummel
Fagottkonzert F-Dur WoO 23

Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 36