Kinga Glyk & Band Tickets - Oldenburg, Kulturetage Halle

Event-Datum
Montag, den 11. November 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Bahnhofstr. 11,
26122 Oldenburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kulturetage (Kontakt)

Wenn eine Ermäßigung ausgewiesen ist, so gilt dieser ermäßigte Preis für Schüler, Studenten, Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger, Wehr- und Ersatzdienstleistende und Menschen mit Behinderung (ab 50% GdB) mit entsprechender Bescheinigung. Bei einem "B" im Behindertenausweis kann die Begleitperson mit einem kostenlosen Ticket die Veranstaltung besuchen. Überprüfung am Einlass.
Ticketpreise
ab 28,50 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Kinga Glyk

Kinga Glyk – die Frau hinterm Bass


Bereits als 12 jährige spielte die junge Polin im Familientrio PIK neben ihrem Vater Irek am Schlagzeug und entdeckte ihre große Leidenschaft für Jazz und Bluesmusik - und die Bassgitarre im Besonderen. 2016 war es dann ein YouTube-Video, das sie über die Grenzen ihres Heimatlandes hinaus berühmt machte. Auf diesem spielt sie Eric Claptons berühmten Song „Tears in Heaven“ und erntete prompt mehrere hunderttausend Klicks. Kurz danach erschien ihr bereits zweites Album „Happy Birthday“, der Nachfolger ihrer ersten Platte „Rejestracja“ und Kinga erreichte einen immer höheren Bekanntheitsgrad. So gab sie in den letzten Jahren über 100 Konzerte in ganz Europa. Heute spielt sie immer noch in der Familienband - als Frontfrau neben ihrem Vater, der jetzt auch als ihr Manager fungiert.

In Jaco Pastorius Fußstapfen

Kritiker loben vor allem den individuellen Stil des jungen Ausnahmetalents. Mit ihrem frischen Sound und Einflüssen aus dem Funk kreiert sie einen neuen jungen Jazz-Sound. Gleichzeitig beweist sie ihre hohe Improvisationsfreude und ausgesprochene Präzision. Schon in Kinderjahren war das Ex-Mitglied der legendären Jazz-Gruppe Weather Report und E-Bass Virtuose Jaco Pastorius ihr großes Vorbild. Genau wie einst ihrem Idol ist es Kinga am wichtigsten, mit ihrer Musik Leute zu erreichen und eine Geschichte zu erzählen.


Kinga takes the world – neues Album und Tour 2019


Und so beweist die hübsche Polin auch auf ihrer neuesten Platte, dass sie es versteht, Jazz einem breiten und vor allem auch jüngeren Publikum nahe zu bringen. Das Werk trägt den poetischen Namen „Dream“ und überzeugt durch acht Eigenkompositionen und den kecken Stil der Künstlerin. Zur musikalischen Unterstützung hat sie sich wahre Koryphäen ins Boot geholt. Saxophonist Tim Garland, Pianist Nitai Hershkovits und der Schlagzeuger Gregory Hutchinson gelten in Amerika als Spezialisten ihres Fachs und liefern den passenden Background für den einzigartigen Stil der Künstlerin. Und das tun sie nicht nur auf ihrem aktuellen Album sondern auch auf der gleichnamigen Welttournee 2019.

Bild: Kulturetage Oldenburg

Das ein kleines k für Kulturetage steht, muss in Oldenburg niemandem erklärt werden. Denn so sehr wie die Anwohner Hollandräder, das Flachland und ihre Einfamilienhäuser lieben, so sehr lieben sie auch ihre Kulturetage.
Seit 1986 begeistert die Einrichtung mit Konzerten, Lesungen, Kabarett und Film. Längst hat sich das Veranstaltungszentrum zu einer Marke in der Region etabliert.
Die k-Produktionen arbeiten an eigenen Film- und Theatervorführungen die im hauseigenen Studio-k produziert und im ebenfalls hauseigenen, Cine-k oder Theater-k präsentiert werden. Im Sommer steigt jedes Jahr die Vorfreude auf den Kultursommer (k-Sommer) und die Oldenburger Kabarett-Tage, die das Team der Kulturetage maßgebend mitgestaltet.
So bunt wie das Programm sind auch die Gäste.
Die unterschiedlichsten Menschen lassen sich hier unterhalten, inspirieren oder mischen selbst bei einem der zahlreichen Workshops, Kursen oder kulturpädagogischen Projekten mit.
Trotz des wechselnden Angebots bleibt eines sicher:

Wer einmal hier zu Gast war, wird Kultur von nun an immer klein schreiben.