Kiss The Sky
Kiss The Sky rund um den Gitarren-Virtuosen Jean-Paul Bourelly spielen Blues wie keine andere Band. Überzeugen Sie sich selbst und sichern Sie sich Ihre Tickets. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Kiss The Sky wurde von dem weltberühmten Gitarristen und experimentellen Blues-Musiker Jean-Paul Bourelly gegründet.

KISS THE SKY sind:
Daryl Taylor (Archie Bell and the Drells, Jab’o Starks & Clyde Stubblefield), 
Kenny Martin (Defunkt, Citizen X) und Jean-Paul Bourelly (Stone Raiders, Miles Davis).

JP wurde in Chicagos Southside geboren. Als Teenager spielt er in Blues- und Funkbands rundum Chicago und kam in Kontakt mit der AACM, dem Aufnahmestudio des DownBeat-Rekord-des-Jahres und seinem Gründer Muhal Richard Abrams. Im Laufe der Jahre waren seine ehrliche Herangehensweise und seine offene Interpretation von Funk und Freeform durchweg so überzeugend, dass er ständig eingeladen wurde, an Top-Veranstaltungsorten auf der ganzen Welt aufzutreten.

KTS – KISS THE SKY verknüpft wie viele historische Bands der Vergangenheit erfolgreich den Blues mit neuen klanglichen Möglichkeiten. Beim Arbeiten mit dieser “schönen neuen Welt” schafft KTS einen x-Blues mit einer aufregenden, unvorhersehbaren Kante, die tief reinschneidet zwischen lodernden Gitarren, Vocalen Schreien und pumpendem, polyrhythmischem Schub.

“In dieser Hauptstadt kommen wir immer wieder auf neue Wege, unsere eigene Richtung durch 
re-kontextualisierende Motive auszudrücken und Styles neu zu definieren. Für uns ist Musik eine
ständige Entdeckung von Transformationen.”(JPB). Die Gruppe wurde in Berlin gegründet, da KTS natürlich Ideen verkörpert, die ihre einzigartigen Erfahrungen in der Arbeit und im Leben in der Diaspora reflektieren.

Bourelly, Martin und Taylor sind in den letzten 7 Jahren mit ihrem eigenen Sound unterwegs und 
haben diesem 2016 mit einer Tour durch Marokko eine neue, kreative Seite geöffnet.
“Kiss the Sky” ist der Titel ihres Debütalbums von diesem Jahr, ein verwegenes Zeugnis dieses Prozesses, mit dem Überqueren von Genres und Klangräumen, das eine Formel der freien
assoziierenden Ideen, kommend aus dem Groove-Kult-Magnetismus offenbart.

Die neue CD “Kiss the Sky” ist eine Meisterleistung der befreienden Blues-Energie des Gitarristen, die auf den 
Schwung der pumpenden Rhythm Section trifft und mit ihr zusammen atmet.
Stücke wie die New Orleans Suite zeigen Taylors und Martins tiefe Verbindungen zu Midtempo-Blues-Grooves, die in Upbeat-Abstraktionen von afro-karibischen Riffs übergehen, gepumpt von JPs brennender Gitarre. Ein weiterer Track des Albums, Gil Groove, ist eine Fahrt auf dem großen Fluss, wo Landschaften sich im Einklang mit einem echten Headbopper entwickeln.

Kiss the Sky ist vielleicht nicht der Blues im heutigen kommerziellen Sinne, aber KISS THE SKY hat den Blues, die Sehnsucht und den Optimismus, seine Offenheit und wird dich in Aufregung versetzen.