FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Klangraum Jazztage Mainz 2010

Derzeit sind keine Tickets für Klangraum Jazztage Mainz 2010 im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Nach dem sensationellen Erfolgen in den Jahren 2008 und 2009 wird auch im Januar 2010 ein komplettes Wochenende ganz im Zeichen des Jazz stehen. Das Label Klangraum Records und die Showbühne Mainz präsentieren erneut die „Klangraum Jazztage Mainz“. Hier werden einige Bands und Künstler live zu hören sein, die bereits eine CD bei Klangraum aufgenommen haben. Daneben freuen wir uns, Ihnen weitere hochkarätige Gruppen präsentieren zu dürfen.
Das Festival wird an zwei Abenden stattfinden, mit jeweils vier Gruppen pro Abend. Unter anderem neu dabei sind "Triband" (Sebastian Studnitzky - Piano/Trompete, Sandie Wollasch - Vocals, Tommy Baldu - Schlagzeug & Michael Paucker - Bass) sowie die "Phoenix Foundation" mit Lars Reichow (piano/vocals). In der PHOENIX-FOUNDATION, dem Jugendjazzorchester Rheinland-Pfalz, treffen sich junge Musikerinnen und Musiker, die sich in Sachen Jazz, Rock und Pop engagieren. Klassischer Big-Band-Sound ist im Ensemble genauso angesagt wie Arrangements moderner und populärer Stilrichtungen. Des Weiteren präsentiert sich in diesem Jahr wieder "Frau Contrabass". Das Duo findet die Stärke und Schönheit seiner bewegenden musikalischen Adaptionen in der Einfachheit der Besetzung: weibliche Stimme und Kontrabass. Katharina Debus und Hanns Höhn spielen Songs von Michael Jackson, Steve Miller Band, Udo Lindenberg... Ebenfalls wieder mit dabei: die "Daniel Stelter Band", im letzten Jahr eines der Highlights sind sie jetzt mit erster eigener CD am Start. "Spaniol 4" bieten mordernen Jazz im zeitgemäßen Stil dar (Frank Spaniol - Saxophon, Markus Bodenseh - Bass, Sebastian Merk - Drums, Ulf Kleiner - Piano). Am Samstag erwartet Sie unter anderem auch eine Latenightsession mit Musikern aus verschiedenen Bands. Für Facettenreichtum ist also auf jeden Fall gesorgt. Die Bandbreite der Stile ist groß und es wird für jeden Geschmack etwas dabei sein. Kurz: Ein besonderes Highlight, das sich kein Musikfreund entgehen lassen sollte.