Bild: Klassen Feind - Brandenburger Jugendtheater Bild: Klassen Feind - Brandenburger Jugendtheater
Erleben Sie Klassen Feind 2018 live. Tickets für das gesellschaftskritische Drama mit dem Brandenburger Jugendtheater jetzt online bestellen. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Klassen Feind


Theaterstück von Nigel Williams Bearbeitet von Jürgen Kruse und Peter Stein unter Benutzung der Übersetzung von Astrid Windorf und August Zirner

Rebellierende Schüler warten auf einen neuen Lehrer. Vor allem, um ihn fertigzumachen. Alle, die bisher die Klasse unterrichten sollten, wurden gedemütigt, drangsaliert, fertig gemacht. Bis sie aufgeben mussten. Und während die Schüler jetzt auf das nächste Opfer warten, gibt jeder eine Unterrichtsstunde über ein Thema seiner Wahl, damit überhaupt mal was passiert. Scheinbar harmlose, profane Inhalte wie Blumenkästen oder Kochen offenbaren Hoffnungen, Wünsche und Ängste. Gefundenes Fressen für pubertierende Jugendliche, die mit sich und der Welt nicht klarkommen. Spannungen und Aggressionen innerhalb der Gruppe werden größer. Fetzer und Vollmond sind die Meinungsführer der Klasse, zwei unterschiedliche Charaktere. Auf der einen Seite der prügelnde und pöbelnde Fetzer, der selbst sagt, er sei „voll auf Hass gegen jeden“. Daneben Vollmond, der sich den Glauben an das Gute nicht nehmen lässt und selbst dann noch Hoffnung hat, „wenn ’se die Straßen mit Kacke gepflastert haben, weil’s Gold gerade mal wieder alle ist.“ Die Aggressivität untereinander steigt währenddessen stetig an und eskaliert in einem blutigen Konflikt, als sie erfahren, dass man sie aufgegeben hat – dass kein Lehrer mehr kommen wird. Es folgt der Zusammenbruch – sie warten weiter bei offener Tür, aber die Schule ist aus.

40 Jahre nachdem „Klassen Feind“ (Class Enemy) 1978 am Royal Court Theatre in London uraufgeführt wurde feiert es 2018 Premiere im Brandenburger Jugendtheater. 40 Jahre in denen sich an den Grundbedürfnissen, Hoffnungen, Ängsten und sozialen Ausgrenzungen der Jugendlichen wenig geändert hat. Die Jugendlichen heute wollen genauso gehört und respektiert werden wie vor 40 Jahren ihre Eltern bzw. Großeltern. Im Stück „Klassen Feind“ notfalls mit Gewalt.

Regie: Steffan Drotleff
Choreographie: Gesine Ringel
Bühne und Kostüme: Thomas Gabriel
Regieassistenz: N.N

Es spielen:
Die Angels: Julia Müller, Anna Strehlau, Tyra-Lee Hennig
Pickel: Ben-Arik Mann
Koloss: Enos Daniel Macědo Araujo
Vollmond: Vanessa Lisch
Fetzer: Sebastian Ihlenfeldt
Kebab: Abdul Rahmann
weiter Schüler:
Noortja De Coomann, Pia Moderegger, Simon Pilz, Ariane Leonie Schäfer
Lehrer: Fritz Schulze

Technische Leitung: Andreas Vagts
Technische Einrichtung: Fredo Wolff, René Pellehn
Beleuchtung: Frank Küstenmacher, Bastian Marquardt
Ton: Daniel Wandke
Requisite: Alexander J. Bölsche, Katha Seyffert
Inspizient: Haymo Schmidt
Schneiderei: Kathrin Mickan