FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Klassik am Meer: Trio Clemente

Derzeit sind keine Tickets für Klassik am Meer: Trio Clemente im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Ort: Logenhaus, Rheinstraße
Datum: Donnerstag, 25. Juni um 20.00 Uhr

Trio Clemente

Werke von Joseph Haydn, Maurice Ravel und Antonin Dvorák
Peter Clemente - Violine
Konstantin Pfiz - Violoncello
Paul Rivinius - Klavier

Das Clemente Trio wurde 1986 von Paul Rivinius und den Brüdern Peter und Carl Clemente in München gegründet. Seit Ende 1994 ist Konstantin Pfiz der Cellist. Peter Clemente, 1968 in München geboren, studierte in München bei Prof. Ana Chumachenko und Saarbrücken bei Prof. Valeri Klimov. Paul Rivinius, 1970 im Saarland geboren, studierte zuletzt in Frankfurt bei Prof. Raymund Havenith und in München bei Prof. Gerhard Oppitz, Konstantin Pfiz, 1967 in Wilhelmshaven geboren, studierte an der Royal Academy of Music in London bei Prof. David Strange und – als Stipendiat der „Herbert von Karajan – Stiftung“ – bei Georg Faust in Berlin. Wichtige Impulse bekam das Trio von den Professoren Helmar Stiehler, Rainer Kussmaul, Leonard Hokansson, Walter Levin, Hermann Dirr und Harvey Shapiro.

Das Clemente Trio wurde mehrfach Preisträger bekannter Wettbewerbe wie Bundespreis „Jugend musiziert“, „Förderpreis der Deutschen Industrie“, 1995 Preisträger des internationalen Kammermusikwettbewerb „V.Bellini“ in Caltanissetta und 1998 Preisträger des internationalen Kammermusikwettbewerb der ARD in München, der schon die Karrieren von ehemaligen Preisträgern wie Jessye Norman, Mitsuko Uchida, Heinz Holliger, Christoph Eschenbach, Yuri Bashmet und anderen einleitete.
Ausgewählt von den Mitgliedern der European Concert Hall Organisation (ECHO) spielte das Trio innerhalb der Reihe „Rising Stars“ vielbeachtete Debuts - um nur einige Stationen zu nennen - in der Kölner Philharmonie, der Alten Oper Frankfurt, dem Konserthus Stockholm, im Concertgebouw Amsterdam, im Musikverein Wien, der Concert Hall Athen und der Carnegie Hall in New York.

Die Trio konzertierte auf wichtigen Podien in Europa, Japan, Thailand, Vietnam, Australien und Amerika. Das Clemente Trio wurde auf einige internationale Festivals eingeladen, wie u.a. den Festwochen von Luzern, den Europäischen Musikwochen in Passau, dem Schleswig Holstein Festival.