Klassische Philharmonie Bonn Tickets - Uelzen, Theater an der Ilmenau

Event-Datum
Sonntag, den 24. März 2019
Beginn: 17:00 Uhr
Event-Ort
Greyerstr. 1-3,
29525 Uelzen
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kulturkreis Uelzen e. V. (Kontakt)

Ticket-Ermäßigungen:
• Gruppen ab 10 Vollzahlern erhalten 1 Freikarte
• Kulturkreismitglieder erhalten Sonderkonditionen
• Rollstuhlfahrer mit B-Schein erhalten 1 Freikarte für die Begleitperson
• Lehrer und Begleitpersonen von Schülergruppen erhalten Freikarten
• nur buchbar unter info@kk-uelzen.de oder Touristinfo 0581-800 6172
Ticketpreise
ab 25,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Klassische Philharmonie Bonn
GAETANO DONIZETTI Ouvertüre zu „Don Pasquale“
ROBERT SCHUMANN Konzert für Violine und Orchester d-Moll
FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY Symphonie Nr. 4 A-Dur op. 90 („Italienische“)

Eine ausgezeichnete Ouvertüre schmückt die Spieloper „Don Pasquale“. Gut kann man sich in dieser Eröffnung die später wirbelnd agierenden Charaktere eines geizigen, liebestollen Alten, eines kapriziösen Weibchens und eines falschen Notars vorstellen.

Ein erklärter Liebling aller Solisten ist das Violinkonzert d-Moll von Robert Schumann. Es entstand auf Anregung des jungen Geigers Joseph Joachim, der damals unter Schumann Furore machte. Schumanns Werk ist fernab von der Idee eines Virtuosenstücks - ein „symphonisches“ Konzert, das in grandiosen Orchesterteilen und fein strukturierten Soloteilen die beiden Partner miteinander dialogisieren lässt. Die edle Anmut und Melodienseligkeit geben besonders dem 2. Satz eine romantische Verträumtheit.

Felix Mendelssohn Bartholdys 4. Symphonie ist das Produkt einer Italienreise. Berühmt ist der balladeske 2. Satz. Der 3. Satz mit seiner anmutigen Tanzweise lässt den Hörer sich darin verlieren. Das Presto entwickelt sich bald zu stürmischem Trubel und macht der Namensgebung „Italienische“ alle Ehre.

Das Orchester gastiert regelmäßig in den ersten Häusern in 12 deutschen Großstädten. Seit 1986 führt die Konzertreihe „Wiener Klassik“ den Klangkörper jedes Jahr auf Deutschlandtournee - damals wie heute unter der Leitung von Heribert Beissel.

Pressestimmen:

„Beweglichkeit, Transparenz, feine Nuancen und reinste Intonation“(Wiesbadener Kurier)

„Kultivierter, feiner Klangkörper“ Sehr jung wirkt das Bonner Orchester. Sein in Würden ergrauter, verdienstvoller Leiter hat es zu einem kultivierten, feinen Klangkörper geformt, der in relativ kleiner Besetzung nach Art eines Kammerorchesters dem Originalklang der „Wiener Klassik“ beweglich und lebendig nachspürt. (Wiesbadener Kurier)

Dauer: ca. 2 Std. inkl. Pause

Ticket-Ermäßigungen:
• Gruppen ab 10 Vollzahlern erhalten 1 Freikarte
• Kulturkreismitglieder erhalten Sonderkonditionen
• Rollstuhlfahrer mit B-Schein erhalten 1 Freikarte für die Begleitperson
• Lehrer und Begleitpersonen von Schülergruppen erhalten Freikarten
• nur buchbar unter info@kk-uelzen.de oder Touristinfo 0581-800 6172

zzgl. 2,-€ / Ticket an der Abendkasse (außer Kulturkreis-Mitglieder)
Bild: Theater an der Ilmenau

Das Theater an der Ilmenau in Uelzen wurde 1970 erbaut und gilt seither als beliebte Spielstätte für kulturelle Veranstaltungen. Mit seinen 800 Sitzplätzen im Großen Saal gehört das Theater zudem zu den größten Gastspieltheatern der gesamten Region. Renommierte Theaterkompanien, Orchester und Showgruppen sind hier regelmäßig zu Gast. Das Repertoire an Programmen reicht von Musicals und Konzerten über Opern und Operetten bis hin zu Comedy-Shows und Kinder- und Jugendvorstellungen. Auf der Hinterbühne und in den Nebenräumen des Theaters finden zudem Kleinkunstveranstaltungen sowie kleinere Konzerte und Vorträge statt - so ist für jeden Geschmack etwas dabei! Und wer nach der Veranstaltung das Gebäude noch etwas besichtigen möchte, sollte unbedingt im Foyer vorbeischauen: Jedes Jahr werden dort vom Kunstverein Uelzen zwei bis drei Ausstellungen in der Galerie des Theaters an der Ilmenau gezeigt. Jetzt Tickets sichern und spannende kulturelle Veranstaltungen im Theater an der Ilmenau erleben! (Quelle Text: im | AD ticket)

Theater an der Ilmenau, Uelzen