Junge Meister der Klassik - Klavierabend “ From Classic to Jazz” Tickets - Dresden, Dresdner Piano Salon im Coselpalais

Event-Datum
Freitag, den 03. November 2017
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
An der Frauenkirche 12,
01067 Dresden
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Konzertagentur Ludmilla Schmidt - Klassikkonzerte (Kontakt)

Ermäßigungs­berecht­igung:
Schüler
Studenten
Arbeitslose
Bundesfreiwilligendienst
Rollstuhlfahrer
Schwerbehinderte
Ticketpreise
ab 25,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Junge Meister der Klassik
JUNGE MEISTER DER KLASSIK
Klavierabend “ From Classic to Jazz” mit Lubov Barsky
Kompositionen von L. von Bethoven, F. Chopin, F. Liszt, A. Scrabin, M.Ravel & Jazz –Improvisationen. Weltklassepianisten zu Gast bei „Junge Meister der Klassik“
Meisterwerke der Romantik virtuos interpretiert
Die namhafte Konzertpianistin und Komponistin Lubov Barsky präsentiert am Klavierabend “From Classic to Jazz” eine Verbindung zwischen klassischer Klaviermusik und Improvisationen aus bekannten und populären Jazzmusikmelodien. Als Konzertpianistin und Komponistin genießt sie europaweit Anerkennung. Ihr intensives Spiel belebt die Werke, die in erster Linie zwischen der klassischen und der Spätromantik angesiedelt sind. Ihre Gabe besteht darin, mit Ihren Interpretationen der klassischen Werke und eigenen Kompositionen das Publikum zu begeistern. Sie konzertiert in renommierten Konzerthäusern weltweit.

Programm “From Classic to Jazz”:
1. Ludvig Van Beethoven “Moonlight «Sonate op.27 no.2
2. Frederique Chopin 2 Valses en (Minute Vals en re sharp major , and E- minor)
3. Ferenz Liszt Etude Transcendental no.10
4. Alexandre Scrabin 2 Etudes no.2 and 10 op.8
5. Maurice Ravel from cicle « Miroire » Alborada del Grazioso »
6. Lubov Barsky Improvisation on the theam of russian folk song » Vo pole bereza stoyala »
7. Improvisationen von bekannten und populären Jazzmusikmelodien

Lernen Sie Lubov Barsky kennen auf: www.lubabarsky.wixsite.com/luba-barsky
Bild: Coselpalais Dresden

Das 1765 errichtete Coselpalais zählt zu den bekanntesten Barockbauten der Elbestadt. Im zweiten Weltkrieg schwer beschädigt, wurde es in aufwendiger Rekonstruktion original getreu wieder aufgebaut.
 
Das Grand Café und Restaurant Coselpalais empfängt Sie im beeindruckenden Vestibül nach dem Sie über den barocken Ehrenhof mit der großen Außenterrasse flaniert sind. In den berühmten Kavaliersflügeln des Coselpalais aus dem Jahr 1765 logieren die vier Salons. Das meisterhafte Porzellanzimmer vermittelt Ihnen einen Einblick in die Kunst des „Weißen Goldes“ - dem Meissener Porzellan. Die Engel mit Rosenblüten, welche auf der barocken Deckenmalerei zu bewundern sind, beschützten im Rosenzimmer scheinbar jeden Gast. Das Spiegelzimmer lässt erahnen, mit welchem Geschick die Architekten von August dem Starken meisterhaft Illusionen von Pracht und Prunk mit dem Einsatz von Spiegeln geschaffen haben.
 
Kostbare Porzellanfiguren von einheimischen und exotischen Vögeln, gefertigt in der Sächsischen Porzellan-Manufaktur Dresden, verleihen dem Vogelzimmer sein einzigartiges Ambiente.Ob Geburtstagsfeier, Jubiläum, Hochzeit oder auch Firmenveranstaltung - wir betreuen Sie mit viel Erfahrung, Individualität und Kompetenz von Anfang bis Ende. Das barocke Ambiente direkt am historischen Neumarkt mit Blick auf die Dresdner Frauenkirche lässt das Grand Café & Restaurant Coselpalais zu einem der besonderen Veranstaltungsorte werden. (Foto: dresden.citysam.de // Text: coselpalais-dresden.de)

Dresdner Piano Salon im Coselpalais, Dresden