Bild: Kleist - Theater des LachensBild: Kleist - Theater des Lachens
Tickets für Kleist vom Theater des Lachens jetzt im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für Kleist - Theater des Lachens im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Puppen, so fragil als kämen sie aus der Bildhauerwerkstatt eines Alberto Giacometti, schweben durch die Luft. Zum Leben erweckt von ihrem Gegenüber dem Figurenspieler, der ihnen eine Grazie und Lebendigkeit zu verleihen vermag, die er selbst so nie erreichen könnte. 
Nur ein Jahr vor seinem Tod, veröffentlichte Heinrich von Kleist seinen berühmten Essay „Über das Marionettentheater“, in dem er Anmut und Schönheit der Marionetten, die über kein Bewusstsein verfügen, der steten Bewusstheit des Menschen gegenüberstellt. In der Regie von Frank Soehnle treten drei Figurenspieler die szenische Untersuchung dieses Textes an – und verwandeln ihn mit unterschiedlichsten Figuren und Objekten an Fäden in einen sinnlichen Theaterabend.

1992 gründete eine Gruppe von spielwütigen Spielern und enthusiastischen Mitarbeitern das „Kleine Theater, Puppen- und Schauspiel e.V.". Seit seinem Umzug 1995 in die Ziegelstraße nennt es sich das Theater des Lachens. Durch die Verbindung von Puppentheater, Materialtheater, Schauspiel und Musik entstehen spannende Theatererlebnisse für Familien, Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Als Spielstätte an der Grenze zu Polen bestimmen neben der Bespielung des eigenen Hauses die Zusammenarbeit mit anderen Theatern und Kultureinrichtungen der Region sowie Gastspiele im In- und Ausland die Arbeit des Theaters.