Kluger Klatsch & Dumme Sprüch‘ - Sommerfestspiele Wiesbaden Tickets - Wiesbaden, Burg Sonnenberg

Event-Datum
Mittwoch, den 10. Juli 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Talstraße 5,
65191 Wiesbaden
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: kuenstlerhaus43 Müller / Vielsack GbR (Kontakt)

Ermäßigte Karten gibt es für Sozialhilfeempfänger und Schüler Studenten bis 27 Jahren, sowie Kinder und freiwilliges soziales Jahr (FSJ) Leistende. - Wegen der Geländesituation sind Rollstuhlfahrer leider nicht möglich. -

Die Sommerfestspiele Wiesbaden erhalten keine institutionellen Zuschüsse von der Stadt Wiesbaden oder dem Land Hessen. Deshalb haben wir vier Preiskategorien. Die Kategorien „Otto-Normalverdiener“ und „Sozialhilfeempfänger“ werden durch den Förderverein, Sommerfestspiele Wiesbaden e.V. subventioniert – Werden auch Sie Mitglied und unterstützen Sie so die, die den...(Mehr Info)
Ticketpreise
von 17,50 EUR bis 32,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Alice Hoffmann
Aus der SWR4 Radio-Comedy „Zwei ziemlich beste Freundinnen“

Auch in diesem Jahr ist Alice Hoffmann, die „Kittelschütze der Nation“ mit bei den Sommerfestspie-len Wiesbaden. Diesmal parliert sie mit ihrem neuen Programm: „Kluger Klatsch & Dumme Sprüch“ im Bühnenbild der Freilichtbühne.

In ihrer neuen Produktion duellieren sich zwei „naive Weiber“ im besten Alter mit brilliertem Sprachwitz und zeigen auf, dass gemeinsames Lachen alle Grenzen überwindet, mag es um Frem-denfeindlichkeit, politische Ansichten oder Homoehe gehen.

Die beiden kennen kein Pardon und lassen bei ihrem Tratsch kein Fettnäpfchen aus, liefern sich bissige Wortgefechte und versuchen dabei, auf ihre scheinbar naive Art die Weltprobleme zu lösen.

Die „Ään“ ist ein hessisch babbelndes Schlappmäulsche und das „Anner“ ein Provinz-Hausmütterchen mit grusliger Kittelschürz, für die sich die „Ään“ immer „e bisje fremdschäme dut“.

Die Radiocomedy „Die Ähn un das Anner“ läuft seit Januar 2017 wöchentlich im SWR! - Bettina Koch und Alice Hoffmann wetzen ihre Zungen und lasse Dampf beim Verbalkampf.

Einlass in den Burggarten 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn. Bewirtung vor Ort vom Riesling bis zum Spundekäs...!

Vom 22. Juni bis 15. Juli gibt es viel zu erleben auf der Burg Sonnenberg:

- Tom Sawyer von Mark Twain [Premiere: 22.06.]
- Old Shatterhand, nach Karl Mai [23.06.]
- Mord in Aussicht, eine Burg sieht rot | der improvisierte Wiesbaden-Krimi [26.06.]
- Was Ihr wollt, von William Shakespeare [Premiere 29.06.]
- Dichterwettstreit auf der Burg | Poetry Slam | Open-Air-Stadtmeisterschaften [03.07.]
- Kluger Klatsch & dümme Sprüch‘ | mit Alice Hoffmann [10.07.]

Alle Karten gibt es online unter www.sommerfestspiele-wiesbaden.de
Bild: Burg Sonnenberg

Die Burg Sonnenberg

Ein Ort voller Kunst und Kultur

Ungefähr drei Kilometer in nordöstlicher Richtung von Kurhaus und Theater entfernt, bequem erreichbar auf Fußwegen den Rambach entlang, erhebt sich die Burgruine Sonnenberg auf einem steilen, in drei Stufen aufsteigenden Felsen. Woher sie ihren Namen erhielt ist unbekannt. Dem Zeitgeist des 19. Jahrhunderts entsprechend, mit der Rückbesinnung auf die germanischen Vorfahren,  versuchte man die Herkunft des Namens von der germanischen Sonnengöttin Sunna, die auf dem Berg eine Kultstätte gehabt haben soll, abzuleiten. Eine andere Theorie spricht von einem frühmittelalterlichen Wohnsitz eines fränkischen oder alemannischen Adeligen namens Sunno. Archäologisch nachgewiesen sind diese Vermutungen jedoch nicht. Über die vor- und frühgeschichtliche Nutzung des Burgfelsens ist nichts bekannt. 

(Foto: Wiesbadener Burgfestspiele)