FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: Cowboys on Dope
Cowboys on Dope Tickets für Konzerte im Rahmen der Tour 2016/2017. Karten für Cowboys on Dope im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für Cowboys on Dope im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Cowboys on Dope: Drei Männer, zwei Gitarren und ein Gitarrenkoffer 
Ob Wohnzimmer, Bar oder Club: die Kölner Band „Cowboys On Dope“ erzielt mit minimaler Instrumentierung maximale Bühnenpräsenz. Seit 1996 überzeugen Peter Sarach, Frontmann und Sänger, Wolly Düse, Drums und Gesang, und Thorsten Dohle, Gitarre und Gesang, auf Deutschlands Festival- und Club- Bühnen ihre Fans. Für den Kinofilm „Nicht mein Tag“ haben die Cowboys Filmmusik und Soundtrack geliefert.
 
Zwischen Lagerfeuer und Rockgarage
Musikalisch bewegen sich die Cowboys On Dope zwischen Country, (Punk-) Rock und Folk. Gepaart mit dem harmonischen Gesang der drei Cowboys und Dohles Improvisationstalent an der Gitarre überzeugen vor allem die Songwriterqualitäten der eigenen Stücke: Das Leben an sich und Erfahrungen rund um Sex, Drugs and Rock’n’Roll.
 
Destillat der Alternative-Rockband „Rausch“ 
Sarach und Düse standen bereits in ähnlicher Formation gemeinsam auf der Bühne. Cowboys On Dope gehen aus der in den neunziger Jahren erfolgreichen Indie-Band "Rausch" hervor. Mit sieben Majoralben schrieb die Kölner Band Rockgeschichte und teilte sich die Bühne unter anderem mit Nirvana, Soundgarden, Faith No More, B-52’s, Joe Cocker, Stray Cats und den Toten Hosen. Im Jahr 1996, beim gemeinsamen Auftritt mit Selig beim Musikfestival South by Southwest (SXSW) in Austin/Texas, beschlossen Sarach und Düse zukünftig als Cowboys on Dope aufzutreten. Gitarrist Thorsten Dohle ergänzt das Trio seit 2001.
 
Nach weit über 1000 Konzerten, u.a. mit Eels, Keziah Jones, Tito & Tarantula, Fury in the Slaugtherhouse, Scorpions und weiteren, rollt die „Neverending C.O.D.-Tour“ auch im Jahr 2014 weiter. (Foto: Bernhard Reddig)