Komödie am Altstadtmarkt - Eine ganz heisse Nummer - u.a. mit Nicole Belstler-Boettcher u. Franziska Traub Tickets - Heide, Stadttheater

Event-Datum
Dienstag, den 05. März 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Rosenstraße 15-17,
25746 Heide
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Reisebüro Biehl (Kontakt)

Ticketpreise
von 26,40 EUR bis 33,55 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Eine ganz heiße Nummer - Komödie am Altstadtmarkt
KOMÖDIE am Altstadtmarkt

EINE GANZ HEISSE NUMMER
Komödie von Andrea Sixt

Regie: Florian Battermann / Bühne & Kostüme: Horst Neumann, Gunter Battermann und Daniela Eichstaedt
Mit: Hanna Baus, Nicole Belstler-Boettcher, Franziska Traub, Armin Sengenberger u.a.

ZUM INHALT:




Als der einzige Lebensmittelladen eines kleinen Dörfchens mitten in der Provinz dicht macht, weil die Bewohner lieber bei ALDI im Nachbarort einkaufen gehen, stehen die drei Angestellten Maria, Waltraud und Lena ohne Einkommen da. Als sie dann auch noch die Kündigung des zukunftssichernden Geschäftskredits mit einer Frist von vier Wochen bekommen, bangen die Drei endgültig um ihre Existenz. Doch so unterschiedlich die drei Frauen charakterlich und äußerlich sind, eines haben sie gemeinsam: Aufgeben ist definitiv nicht ihre Sache! Stattdessen fassen sie sich ein Herz und schmieden einen Plan, der sie aus ihrer Misere herausführen soll. Rettung verspricht in dieser ausweglos scheinenden Situation die - durch einen obszönen
Anruf geborene - Schnapsidee, eine Telefonsex-Hotline zu gründen. Diese „unmoralische“ Geschäftsidee folgt einer alt bewährten Devise: Sex sells – immer und überall, auch in der entlegensten Provinz! Und so greifen die drei Mädels beherzt zum Hörer – der Prüderie ihrer konservativen Gemeinde zum Trotz – um sich gleichermaßen sittliche und wirtschaftliche Unabhängigkeit zu erkämpfen. Mit selbstgedruckten Handzetteln und dem Slogan „Liebesgeflüster - aus unserer Heimat“ werben „Maja“, „Sarah“ und „Lolita“, wie sie sich von jetzt an nennen, für ihre ganz heiße Nummer. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten macht die neue Telefonsex- Hotline nicht nur ihren Geldbeutel, sondern auch ungezählte Männer im Dorf glücklich… Alles scheint sich für das „säuselnde Trio“ zum Guten gewendet zu haben – wäre da nicht die Bürgermeistergattin, die das Trio beschattet und in ihrer ganzen Empörung über die Unsittlichkeit im Dorf einen Skandal lostritt...
Freuen Sie sich auf Frauenpower par excellence mit FRANZISKA TRAUB und NICOLE BELSTLER-BOETTCHER in den Hauptrollen. Ihr Publikum wird bei diesem „Liebesgeflüster“ garantiert kaum aus dem Lachen herauskommen! Andrea Sixts Vorlage bietet für die Bühne herrlich komische Szenen und vier wunderbare Frauenrollen, denn auch im Theater gilt: Sex sells!

Bundesweite Popularität erlangte Franziska Traub sie in ihrer Rolle als Gisi an der Seite von Gaby Köster in der RTL-Comedyserie „RITAS WELT“. Hier spielte Franziska Traub fünf Jahre lang in allen fünf Staffeln mit. Die Sendung erhielt mehrere Preise, darunter im Jahr 2000 den Deutschen Fernsehpreis als Beste Serie, den Deutschen Comedypreis als Beste Sitcom und den Adolf-Grimme-Preis in der Kategorie Unterhaltung. Beim deutschen Publikum erreichte die Serie teilweise Zuschauerzahlen von mehr als 7 Millionen. Im Frühjahr 2016 tanzte sich Franziska Traub im Rahmen ihrer Teilnahme bei der 9. Staffel der erfolgreichen RTL Tanz-Live-Show „LET´S DANCE“ in die Herzen eines Millionenpublikums. Kurz vor der dritten Liveshow schied sie allerdings leider verletzungsbedingt aus. Mit ihrem Soloprogramm “RACHE IST SÜß, EINE FRAU BACKT AUS” ist sie außerdem seit 2008 auf Tournee zu sehen und liebt es, auch im Rahmen ihrer zahlreichen Theaterengagements, immer wieder auf der Bühne zu stehen. Für die Uraufführung der Theateradaption von Dora Heldts Bestsellerroman „BEI HITZE IST ES WENIGSTENS NICHT KALT“ stand sie in über 40 Vorstellungen deutschlandweit auf den Brettern, die die Welt bedeuten und begeisterte mit ihrem komödiantischen Ausnahmetalent die Zuschauer.
Nicole Belstler-Boettcher
Einem breiten Publikum wurde sie durch ihre Rolle der Sandra Behrens in der ARD-Daily Soap „MARIENHOF“ bekannt, die sie mit kurzer Unterbrechung 17 Jahre lang bekleidete. In dieser Zeit wirkte sie u.a. auch in den Produktionen „HUBERT UND STALLER“, „IN ALLER FREUNDSCHAFT“, „DAS TRAUMSCHIFF“ und im Münchner „TATORT“ mit. Geprägt durch ihre bekannten Eltern, wuchs sie an den Drehsets ihrer Mutter und deutschen Theatern auf. Nach einem Kunstgeschichte-
und Germanistikstudium arbeitete sie zunächst hinter der Kamera für den BR, begann dann mit dem Schauspielunterricht bei Käte Jaenicke und übt bis heute außerdem Synchron- und Sprechertätigkeiten aus. Ihr Theaterdebüt hatte sie 1989 an der Komödie Frankfurt. Zudem spielte sie in ihrer Heimatstadt an der Komödie im Bayerischen Hof und dem Bonner Contra-Kreis-Theater. In der Spielzeit 2000-2001 stand sie zum ersten Mal mit ihrer Mutter Grit Boettcher an der Komödie
Max II in München gemeinsam auf der Bühne. Sie freut sich nun darauf, wieder zusammen mit Franziska Traub die Zuschauer zu unterhalten – das ungleiche Duo harmonierte bereits in der Uraufführung der Theateradaption von Dora Heldts Bestsellerroman „BEI HITZE IST ES WENIGSTENS NICHT KALT“ perfekt und so begeisterten beide in über 40 Vorstellungen deutschlandweit das Theaterpublikum.

Stadttheater, Heide