ID Festival: Konzert ID Friends I Tickets - Berlin, RADIALSYSTEM V - Saal

Event-Datum
Freitag, den 13. Oktober 2017
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Holzmarktstr. 33,
10243 Berlin
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: RADIALSYSTEM V GmbH (Kontakt)

Ermäßigungsberechtigt sind Schüler, Auszubildende und Studenten bis 27 Jahre, Erwerbslose, Wehr- und Ersatzdienstleistende.
Für die Begleitperson von amtlich ausgewiesenen Schwerbehinderten (Schwerbeschädigtenausweis mit dem Vermerk B) ist der Eintritt frei. Wir bitten um vorherige Anmeldung unter 030 - 288 788 588.
Ticketpreise
ab 20,80 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen

ID Festival: Konzert ID Friends I

Bild: ID Festival: Konzert ID Friends I
ID Festival Berlin 2017
Konzert ID Friends I

FR 13. Oktober 20 Uhr

Violine Guy Braunstein und Rosanne Phillipens
Viola Ulrich Knörzer und Gilad Karni
Violoncello Olaf Maninger und Zvi Plesser
Flöte Gili Schwarzman
Klarinette Sacha Rattle
Horn Chezy Nir
Klavier Ohad Ben-Ari, Gil Garburg und Sivan Silver

Programm

Hugo Wolf
"Italienische Serenade"
bearbeitet für Flöte und Streichtrio von G. Braunstein

Franz Schubert
B Dur Sonate für Klavier zu vier Händen und Streichquartett,
in der Fassung von Richard Dünser

Richard Strauss
Rosenkavalier Suite,
bearbeitet für Flöte, Klarinette, Horn, Geige, Cello und Klavier

Arnold Schönberg
"Verklärte Nacht" für Streichsextett

Am zweiten Oktoberwochenende spielen israelische und deutsche Musiker in drei Kammermusikkonzerten als "ID Friends" in unterschiedlichen Besetzungen klassische und moderne Meisterwerke der Musikgeschichte. Ohad Ben-Ari stellt die Ensembles gemeinsam mit seinem langjährigen Konzertpartner, dem ehemaligen Ersten Konzertmeister der Berliner Philharmoniker, Guy Braunstein zusammen. Zur Aufführung kommen Werke u.a. von Franz Schubert, Richard Strauss, Arnold Schönberg, Ludwig van Beethoven, Antonín Dvořák und Johannes Brahms. Gespräche der beteiligten Musiker über das Entstehen von Freundschaften und Beziehungen zwischen deutschen und israelischen Künstlern in der klassischen Musikszene Deutschlands ergänzen die Programme der Abende - auch Ohad Ben-Ari und Guy Braunstein lernten sich erst auf einer Bühne in Deutschland kennen, obwohl sie beide in Tel-Aviv geboren wurden.

In Kooperation mit RADIALSYSTEM V, Maxim Gorki Theater und Ballhaus Ost. Gefördert durch die Beauftragte für Kultur und Medien. In Zusammenarbeit mit dem EUSTORY Next Generation Summit der Körber-Stiftung und mit freundlicher Unterstützung des Amano Hotels.
Bild: Radialsystem V Berlin

Hier tanzt die Musik! Das RADIALSYSTEM V hat sich seit seiner Gründung durch Jochen Sandig und Folkert Uhde als offener Raum für den Dialog der Künste weit über die Grenzen Berlins hinaus etabliert. Der historische Name des transformierten Pumpwerks am Spreeufer ist Programm: Ein radiales System strahlt von seinem Zentrum in alle Richtungen aus. Das RADIALSYSTEM V bringt Künstler, Kreative und Kulturbegeisterte in Kontakt miteinander und entwickelt aus der Begegnung von Tradition und Innovation, Alter Musik und Zeitgenössischem Tanz, Bildender Kunst und Neuen Medien neue Formate und Genres: Choreographische Konzerte und Opern, Nachtmusik im Liegen, Barock Lounge, Annettes DaschSalon, Konzertinstallationen, Radiale Nächte, Familientage und Kinderopern. Als Produktionsstätte ist das RADIALSYSTEM V die künstlerische Heimat von vier bedeutenden freien Ensembles: Akademie für Alte Musik Berlin, Sasha Waltz & Guests, Solistenensemble Kaleidoskop und Vocalconsort Berlin. Risiko- und experimentierfreudig ohne elitäre Attitüde wird hier das Musiktheater der Zukunft in der Praxis erprobt. (Foto: Reinhard Görner)

RADIALSYSTEM V - Saal, Berlin