Konzert für Violine und Klavier Tickets - Sulzbach am Main, St. Anna Kirche

Event-Datum
Freitag, den 30. November 2018
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Spessartstraße 2,
63834 Sulzbach am Main
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Landkreis Miltenberg (Kontakt)

Karten für Schwerbehinderte/Rollstuhlfahrer und deren Begleitperson sind nur über den Veranstalter unter der Rufnummer 09371 501-501 erhältlich.
Ticketpreise
ab 18,80 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Kulturwochenherbst
Ludwig van Beethoven: Sonate für Klavier und Violine op. 47 in A-Dur „Kreutzer“
Sergei Prokofiew: Sonate für Violine und Klavier op. 80 in f-Moll
Anne Luisa Kramb (*2000) studiert seit Januar 2017 in der Violinklasse von Antje Weithaas an der Kronberg Academy. Sie war unter anderem Preisträgerin im renommierten Menuhin-Wettbewerb in London und erste Preisträgerin im Internationalen Knopf-Wettbewerb in Düsseldorf. Außerdem erspielte sich Anne Luisa erst kürzlich den ersten Preis und zwei Sonderpreise beim Internationalen Louis-Spohr-Wettbewerb in Weimar, sowie den Preis des Manhattan International Music Competition im August 2017.
Anne Luisa bereicherte ihre Ausbildung durch Zusammenarbeit mit renommierten Musikern wie Anne-Sophie Mutter, Christoph Eschenbach, Gidon Kremer, Sir Andras Schiff, Christian Tetzlaff, Tabea Zimmermann, Ana Chumachenco und Sir Simon Rattle.
Die junge Geigerin spielt eine Violine von Enrico Rocca, die ihr aus dem Musikinstrumentenfonds der Deutschen Stiftung Musikleben zur Verfügung gestellt wird. Anne Luisa ist Stipendiatin der Stiftung Talentwerk, des RC Alte Oper Frankfurt, der Paul-Fiderspil-Stiftung, von RoundTable Deutschland und der Oscar und Vera Ritter-Stiftung Hamburg.
Julius Asal konnte sich in den vergangenen Jahren durch diverse Konzertengagements und Wettbe-werbserfolge als einer der herausragenden Pianisten seiner Generation etablieren.
In der Wettbewerbsszene machte der Träger des Steinway Preises vielfach auf sich aufmerksam; Asal ist u.a. Gewinner des Internationalen Klavierwettbewerbs Goldene Taste, des Mendelssohn-Klavier-wettbewerbs und des Lions Musikpreises. 2017 stand er als einziger Deutscher im Finale des legen-dären Busoni-Wettbewerbs in Italien. Eine Woche später gewann er die Young Concert Artists European Auditions.
Ausgebildet wird Asal derzeit von Eldar Nebolsin an der renommierten Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin. In seiner noch jungen Karriere traf er darüber hinaus auf Weltgrößen wie Anne-Sophie Mutter, Anne Queffélec, Sir András Schiff, Richard Goode und das Fauré Quartett.
Neben seiner Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusiker widmet sich Julius Asal zudem seit einiger Zeit Vorträgen und Lesungen mit musikalischer Rahmenhandlung.

In Zusammenarbeit mit dem Markt Sulzbach.