Kreis, Dreieck, Chaos - Uraufführung Tickets - Dresden, Societaetstheater, Gutmann-Saal

Event-Datum
Mittwoch, den 13. September 2017
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
An der Dreikönigskirche 1a,
01097 Dresden
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Societaetstheater gGmbH (Kontakt)

Ermäßigungen werden gegen Vorlage eines gültigen Berechtigungsausweises für Kinder, Schüler, Studenten, Auszubildende, Rentner, Arbeitslose, Schwerbeschädigte (ab 80%) sowie Inhaber des Dresdenpasses gewährt.
Ticketpreise
ab 17,60 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen

Kreis, Dreieck, Chaos - Uraufführung

Bild: Kreis, Dreieck, Chaos - Uraufführung
Das TANZFONDS ERBE Projekt "Bautzner Straße 107, Past - Present - Future" ist ein Vorhaben des Vereins Villa Wigman für TANZ e.V. Die Initiative der Freien Tanzszene und weiterer UnterstützerInnen in Dresden bemüht sich um die ehemalige Wirkungsstätte der Tänzerin und Choreographin Mary Wigman. Ziel ist es, mit verschiedenen Veranstaltungsformaten eine breite Öffentlichkeit dafür zu sensibilisieren und gleichzeitig neue Nutzungsperspektiven aufzuzeigen.
Als zweite Etappe des Projektes erarbeiten die vier beteiligten ChoreographInnen unter dem Arbeitstitel „Present“ mit verschiedenen künstlerischen Partnern eigene Choreografien. Sie setzen sich dafür mit dem historisch überlieferten Tanzschaffen von Mary Wigman auseinander und kommen doch zu ganz eigenständigen, heutigen Ausdrucksformen.

RESONANZEN
Choreographie/ Tanz: Katja Erfurth
Komposition/ Schlagwerk: Sascha Mock
Maske: Sabine Köhler

Wigman wieder-holen
Choreographie: Johanna Roggan
Tanz: Johanna Roggan, Romy Schwarzer
Musik: Demian Kappenstein

Heart of the Matter
Choreographie / Tanz: Isaac Spencer
Kostüm: Stephanie Zurstegge

"Ich kann doch auch nicht Himmel sagen, wenn ich Erde meine"*
Konzept/ Performance: Anna Till, Ulrike Feibig
Tanz: Anna Till
Text: Ulrike Feibig
Musik: Ludwig Bauer
Dramaturgie: Nora Otte
Bühne/ Kostüm: Stephanie Zurstegge
* Zitat: Mary Wigman

Projekt des Villa Wigman für TANZ e.V. – Dresden.
In Kooperation mit der Hochschule für Bildende Künste Dresden
Gefördert von:TANZFONDS ERBE – eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes, Landeshauptstadt Dresden Amt für Kultur und Denkmalschutz, Kulturstiftung des Freistaates Sachsen (Logo dazu…)

www.villa-wigman.de


RESONANZEN - Choreographie, Tanz: Katja Erfurth | Komposition, Schlagwerk: Sascha Mock | Maske: Sabine Köhler | Kostüm: Magdalene Buschbeck WIGMAN WIEDER-HOLEN - Choreographie: Johanna Roggan | Tanz: Johanna Roggan, Romy Schwarzer | Musik: Demian Kappenstein HEART OF THE MATTER - Choreographie, Tanz: Isaac Spencer | Kostüm: Stephanie Zurstegge | Musik: Tamer Fahri Özgönenc | Dramaturgie: Thomas Schaupp MAID OF THE MIST - Konzept, Performance: Anna Till, Ulrike Feibig | Tanz: Anna Till | Text: Ulrike Feibig | Musik: Ludwig Bauer Projekt des Villa Wigman für TANZ e.V. – Dresden. In Kooperation mit der Hochschule für Bildende Künste Dresden Gefördert von:TANZFONDS ERBE – eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes, Landeshauptstadt Dresden Amt für Kultur und Denkmalschutz, Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. | www.villa-wigman.de
Bild: Societaetstheater Dresden

Im barocken Gebäude hat ein modernes Theater Einzug gehalten, das Aufführungen des Sprech-, Tanz-, Musik- und Figurentheaters Raum gibt. Freischaffende Künstler aus der Region und Gäste aus dem In- und Ausland stehen inzwischen auf der historischen Bühne. Heute wendet sich das Societaetstheater vor allem Themen und Stoffen der Gegenwart zu. Dazu schaffen Festivals, Werkstattveranstaltungen und Diskussionsforen Experimentier- und Begegnungsräume für künstlerischen wie intellektuellen Austausch. Zwei Bühnen und der Spielraum im Foyer stehen den Künstlern für ihre Projekte zur Verfügung. Im Sommer lockt ein zusätzlicher Spielraum in den barocken Garten. (Quelle: societaetstheater.de // Foto: Max Messer)

Societaetstheater, Gutmann-Saal, Dresden