Kriegsangst und Friedensmut im 30-jährigen Krieg - Helene Grass
Jetzt Tickets für Lesungen aus "Kriegsangst und Friedensmut" im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Helene Grass liest aus "Das Treffen in Telgte" (Günter Grass), Friederike Webel (Sopran), Thomas Riede (Altus), Sören Richter (Tenor), Instrumentalensemble, Leitung: Friedemann Engelbert. Telgte 1637: In der Erzählung von Günter Grass treffen sich bedeutende Schriftsteller der damaligen Zeit wie Paul Gerhardt, Johann Rist oder Simon Dach, um ein Friedens-Manifest zu entwerfen. Auch der verehrte Heinrich Schütz ist anwesend. Der 30-jährige Krieg hatte auch einen starken Einfluss auf die Musik der Zeit. Sammlungen wie "Musicalische Friedens Seufftzer" oder "Friedens-Freude" spiegeln die jeweilige politische Situation wider. Neben Werken von Heinrich Schütz erklingt auch Musik von eher unbekannten Komponisten wie Johannes Werlin, Heinrich Albert und Sigmund Theophil Staden.