Kriegsangst und Friedensmut im 30-jährigen Krieg - Helene Grass
Jetzt Tickets für Lesungen aus "Kriegsangst und Friedensmut" im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für Kriegsangst und Friedensmut im 30-jährigen Krieg - Helene Grass im Verkauf.

Information zur Veranstaltung

Helene Grass liest aus "Das Treffen in Telgte" (Günter Grass), Friederike Webel (Sopran), Thomas Riede (Altus), Sören Richter (Tenor), Instrumentalensemble, Leitung: Friedemann Engelbert. Telgte 1637: In der Erzählung von Günter Grass treffen sich bedeutende Schriftsteller der damaligen Zeit wie Paul Gerhardt, Johann Rist oder Simon Dach, um ein Friedens-Manifest zu entwerfen. Auch der verehrte Heinrich Schütz ist anwesend. Der 30-jährige Krieg hatte auch einen starken Einfluss auf die Musik der Zeit. Sammlungen wie "Musicalische Friedens Seufftzer" oder "Friedens-Freude" spiegeln die jeweilige politische Situation wider. Neben Werken von Heinrich Schütz erklingt auch Musik von eher unbekannten Komponisten wie Johannes Werlin, Heinrich Albert und Sigmund Theophil Staden.