FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

Kriminacht mit Ulrike Bliefert Tickets - Pirna, Stadtbibliothek Pirna

Event-Datum
Samstag, den 30. Oktober 2021
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Dohnaische Straße 76,
01796 Pirna
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna mbH (Kontakt)

Keine Ermäßigung

Die Begleitperson eines Schwerbeschädigten mit Ausweis B erhält freien Zutritt. Diese Eintrittskarte ist im TouristService Pirna, in der Stadtbibliothek oder unter Tel.: 03501 556 443 erhältlich. Die Ermäßigungsberechtigung ist am Einlass vorzuweisen.

Es gelten die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen. Bei Anwendung der Drei-G-Regel, müssen Ticketinhaber am Einlass vorweisen, dass Sie genesen, geimpft oder getestet sind.
Der Veranstalter wird alle Corona-Schutzmaßnahmen, die dann notwendig sind, wie Abstände, Hygienemaßnahmen, Lüften, Desinfizierung, getrennte Laufwege...(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 9,00 EUR *
Weitersagen und mit Freunden teilen

Kriminacht mit Ulrike Bliefert

Bild: Kriminacht mit Ulrike Bliefert
Wer kennt sie nicht? - Ulrike Bliefert – die Schauspielerin und Autorin
Vielen ist die charismatische Darstellerin ein Begriff, seitdem sie die Maximiliane Quint in den Literaturverfilmungen „Jauche und Levkojen“ und „Nirgendwo ist Poenichen“ verkörpert hat. Darüber hinaus war sie in den letzten 45 Jahren in unzähligen Rollen zu sehen, u.a. in „Das Amt“, „Der Bulle und das Landei“, „Morden im Norden“. Zudem machte sie sich als Hörbuch- und Hörspielsprecherin, Autorin von Drehbüchern, Jugendkrimis und Kurzgeschichten einen Namen.
…und jetzt auch als Thrillerautorin
Ulrike Bliefert hat viele besondere Charaktere verkörpert, u.a. die Mutter des Kindermörders Jürgen Bartsch gespielt. Kein Wunder, dass diese geballte Erfahrung auch Eingang in ihr literarisches Schaffen hält. „Die Samariterin“ handelt von mehreren starken - wenngleich auch sehr unterschiedlichen - Frauentypen. Mit Spannung, interessanten Wendungen und einer guten Portion Witz wird die Entwicklungsgeschichte einer unterdrückten, altruistischen Frau erzählt, die ihr Schattendasein beenden will. Sie geht einen weiten, gefährlichen Weg, denn Psychopathen, Mörder und Sadisten kreuzen nicht nur ihr Leben, sondern bilden
dessen tragische Eckpfeiler. „Männer hält man sich vom Leib“ Aber wie wird Mutti reagieren, wenn sie erfährt, dass ihre Tochter ein Leben mit einem verurteilten Mörder plant?

Wenn eine gefeierte Schauspielerin und Sprecherin aus ihrem fesselnden Thriller liest, darf man zu Recht sehr gespannt sein.

Es gelten die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen. Bei Anwendung der Drei-G-Regel, müssen Ticketinhaber am Einlass vorweisen, dass Sie genesen, geimpft oder getestet sind.
Der Veranstalter wird alle Corona-Schutzmaßnahmen, die dann notwendig sind, wie Abstände, Hygienemaßnahmen, Lüften, Desinfizierung, getrennte Laufwege etc. einhalten.