Bild: Kruso - Theater Philharmonie Thüringen
Kruso Tickets jetzt im Vorverkauf sichern. Karten für Kruso live im Rahmen der Spielzeit 2016/2017 des Theater Philharmonie Thüringen. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Nach dem gleichnamigen Roman von Lutz Seiler
Für die Bühne bearbeitet von Petra Paschinger
Auftragswerk · Uraufführung der Bearbeitung

„Der Keim der wahren Freiheit
gedeiht in Unfreiheit.“
Kruso


Im Sommer 1989 flüchtet sich der Student Edgar Bendler nach dem Tod seiner Freundin auf die Insel Hiddensee. Einen neuen Sinn in seinem Leben suchend, heuert er im Gasthof „Klausner“ an und taucht ein in die Welt der Kellner, Abwäscher und Saisonarbeiter, die ihren eigenen Regeln, Gesetzen und Ritualen folgt. Zusammengehalten wird der bunte Haufen Arbeiter durch Alexander Krusowitsch, genannt Kruso, der seine Schwester bei einem Fluchtversuch verloren hat. Seither verfolgt er die Utopie, jeden „Schiffbrüchigen“ innerhalb von drei Nächten zu den „Wurzeln der Freiheit“ zu führen.

Kruso erzählt die Geschichte einer außergewöhnlichen Männerfreundschaft in einer zutiefst poetischen Sprache. Der Roman gleicht einem aufregenden Gedicht über die Sehnsucht nach Freiheit und Individuation. Dabei geht er weit über seine historischen Bezüge hinaus. Das Werk wurde 2014 mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet.

In Gera geboren und aufgewachsen, verfasste Lutz Seiler (*1963) zuerst Gedichte und Erzählungen. Kruso ist sein erster Roman, der ihm auch prompt zu internationalem Erfolg verhalf. Im März 2015 sicherte sich die UFA Fiction die Filmrechte am Roman, im Herbst erfolgte die Buchpremiere in Kopenhagen; 15 weitere Übersetzungen des Romans sind geplant.

Mit Schauspieldirektor Bernhard Stengele in der Titelrolle und Manuel Kressin als Edgar Bendler an seiner Seite, beweist die Inszenierung von Caro Thum Mut zum Rätselhaften und Unausgesprochenen. Petra Paschinger nimmt die Poesie der Romanvorlage auf, indem sie ausschließlich Seilers Worte verwendet.