FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

KuSch goes Varieté, Vol. 14 Tickets - Herborn, KulturScheune Herborn

Event-Datum
Samstag, den 26. Februar 2022
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Austraße 87,
35745 Herborn
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kulturscheune Herborn e.V. (Kontakt)

Ermäßigungen, sofern angeboten gelten für Schüler und Studenten sowie Personen mit einem Grad der Behinderung ab 50%. Darüber hinaus für Besitzer eines S-Pool-Kontos und der Ehrenamts-Card. Ermäßigungsberechtigungen sind an der Abendkasse vorzulegen.
Freikarten: Begleitpersonen für Schwerbehinderte mit einem "B" im Behindertenausweis. (Nur erhältlich über info@kusch-herborn.de)
Ticketpreise
ab 29,00 EUR und Ermäßigungen *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: KuSch goes Varieté
Seit dem Jahr 2008 gibt es die Varieté-Abende in der KuSch und sie haben seitdem ein immer größeres Publikum gefunden. Damals haben wir versucht, dem ohnehin schon breiten Spektrum einen weiteren Farbtupfer hinzuzufügen. Mit „KuSchgoes Varieté“ startete seinerzeit etwas, von dem wir alle nicht wussten, wo die Reise hingehen würde. Nun steht bereits die 14. Auflage dieses Konzepts an, das sich augenscheinlich durchgesetzt hat.
Seit einigen Jahren sind die Abende stets im Vorfeld ausverkauft, 2018 kam dann der Sonntagnachmittag als Termin für eine dritte Show hinzu. Der Erfolg liegt auch daran, dass die Zuschauer hier ein Programm erleben, das denen in den GOP-Häusern, dem Krystallpalast oder dem Tigerpalast in nichts nachsteht. Verantwortlich dafür ist „Herr Niels“, alias Niels Weberling, mit dem wir gemeinsam die Shows Jahr für Jahr zusammenstellen. Diese sind dann so nur in Herborn zu erleben, was sie noch einzigartiger macht.
2021 haben wir für Sie folgende Künstler ausgesucht:

Den "roten Faden" des Abends hält Karl-Heinz Helmschrot in der Hand. Moderation beschreibt das, was er macht, nur völlig unzutreffend. Er erforscht die Spätfolgen der „Pisackstudie“ und schmeißt sich mit viel Spielfreude in die unterschiedlichsten skurrilen Charaktere. Komisch, schlagfertig und geistreich zieht er virtuos die Register des Entertainments, Kabaretts und der Musik. Es entsteht seine ureigene, verblüffende Interpretation von Infotainment an der Schnittstelle zwischen Bildungslücke und Eselsbrücke.

Am Trapez zeigen Carina & Leonid ein Wechselspiel von schwungvollen Passagen und Momenten des Innehaltens. Mit Vertrauen und Kraft überwinden sie die Schwerkraft und nehmen das Publikum mit durch die Höhen und Tiefen einer Partnerschaft.Neben ihrer Show am Trapez berühren Carina und Leonid das Publikum mit ihrem emotionalen Hand to Hand Act „Jealous“. Im Einklang mit der Musik bringen sie Emotionen auf die Bühne, die jeder Zuschauer nachempfinden kann.Anmutig und scheinbar mühelos verbildlichen sie mit ihrer Partnerakrobatik den Konflikt zwischen Eifersucht und Vertrauen, den Zwiespalt zwischen Gehen und Bleiben.

Mit Robert Choinka sorgt der„James Dean der Handstandakrobaten“ für Entertainment der anderen Sorte. Der Mann lässt Frauenherzen höherschlagen und besitzt als Requisit gestapelte Autoreifen, auf denen er seine Handstandperformance mit viel Coolness präsentiert. Neben akrobatischen Höchstleistungen zeichnet sich seine Nummer durch ihren außergewöhnlichen Charakter aus. In der Rolle des machohaften Mechanikers, durch dessen Adern reines Motoröl fließt, vollführt Robert mit an Arroganz grenzender Gelassenheit einarmige Handstände auf einem Reifenstapel.Witzig verpackt mit Erotik und einem Hauch Ironie – ein Hingucker nicht nur für die Frauen…

Eine Show im Wechselspiel von Power und Balance – dafür steht der Weltmeister des Einradsports,Paul Chen. Er macht das Unmögliche möglich.Seine schnellen und spektakulären Sprünge, auch über große Distanzen, stehen im Gegensatz zu ruhigen und kraftvollen Elementen. Wie selbstverständlich balanciert er, auf dem Einradsattel liegend, über seine schmale Brücke.Der Weltmeister des Einradsports kombiniert mit seinem Einrad Tricks aus dem klassischen Kunstradfahren mit dem harten Streetstyle des BMX. Paul Chen fliegt dabei über Treppen, Podeste und ein Trampolin. Der waschechte Hesse absolvierte 2006 an der Staatlichen Artistenschule in Berlin und ist seitdem europaweit mit seiner Show unterwegs.
Die beiden sympathischen Irren aus Erfurt und Hamburg, die sich Paul & Willi nennen, machen Geräuschpantomine. Also Pantomime mit Geräuschen. Sie stellen quasi mit Händen, Füßen, Fingern und ihren Gesichtern gewisse Szenen dar und untermalen diese mit Lauten, die ihrem Rachenraum, den Armen, den Fingern oder sonstigem entfahren. Sie sind skurrilste Cartoonfiguren – gekritzelt auf die Bühne. Das mehrfach preisgekrönte Duo tritt hauptsächlich im deutschsprachigen Raum auf, obwohl beide auf der Bühne kein Deutsch sprechen, sondern irgendein Kauderwelsch, das zwischen finnisch-niederländisch und heißer-Kartoffel-im-Mund angesiedelt ist. Und der Zuschauer ist danach auch eines – sprachlos!

Varieté-Shows in der KuSch - sie sind einer der Höhepunkte im Jahresprogramm. Wir freuen uns auf die inzwischen schon 14. Ausgabe. Und wieder gilt: Dieses Programm gibt es in dieser Zusammenstellung nur in Herborn zu sehen!
Bild: KuSch

Die Kulturscheune Herborn, kurz: KuSch, bereichert seit September 2004 das kulturelle Angebot in der Region zwischen Siegen und Gießen, sowie Marburg und Limburg. Die ehrenamtlich betriebene Einrichtung legt den Schwerpunkt auf externe Künstler aus den Bereichen Kabarett und Comedy, bietet darüber hinaus jedoch pro Jahr auch vier Theater-Eigenproduktionen an. Überregionale Bedeutung hat die KuSch seit 2008, als man erstmals den Kleinkunstpreis um den "Herborner Schlumpeweck" ausgeschrieben hat. Bei Reihenbestuhlung bietet die KuSch 250 Plätze.