Kultur und Kulinarisches mit Green Gift & JosephineVohn & Martin Quilitz Tickets - Herborn, KulturScheune Herborn

Event-Datum
Mittwoch, den 19. Dezember 2018
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Austraße 87,
35745 Herborn
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: KuSch Herborn (Kontakt)

Ermäßigungen, sofern angeboten gelten für Schüler und Studenten sowie Personen mit einem Grad der Behinderung ab 50%. Darüber hinaus für Besitzer eines S-Pool-Kontos und der Ehrenamts-Card. Ermäßigungsberechtigungen sind an der Abendkasse vorzulegen.
Freikarten: Begleitpersonen für Schwerbehinderte mit einem "B" im Behindertenausweis. (Nur erhältlich über info@kusch-herborn.de)
Ticketpreise
ab 65,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Kultur und Kulinarisches - KulturScheune Herborn
In diesem Jahr haben wir für Sie eine ganz besondere Mischung für die „KuK“-Abende herausgesucht. Eines ist dabei sicher: Es darf gelacht, aber auch gestaunt werden.

Leibesertüchtigung, Comedy, Minimalst-Pantomime, Musik aus Plastikröhren und Tischtennisball-Xylophon und fliegende Gymnastikbälle - Fertig! Das Publikum ist bei Green Gift hin und weg! Moderne Unterhaltung muss nicht flach sein, sie darf auch bunt, wild, wüst und pfiffig sein! Michael Korthaus gibt den tragikomischen Helden, einen sympathischenVerlierer der Jetztzeit, der mit großen Augen auf seinem Kalender den Termin Gymnastik bei der esoterisch-dominanten Frau Bonse findet. Jetzt wird auf Teufel-komm-raus entspannt! Doch plötzlich vertraut Herr Korthaus den Anweisungen von Frau Bonse, und ihr Spiel mit den riesigen grünen Bällen gewinnt eine nie geahnte Präzision und Leichtigkeit. Aus raffinierten Bewegungsabfolgen mit Röhren ergeben sich Melodien von großem Wiedererkennungswert: Klassik meets Rock meets Volkslied, konzertant geschlagen, getrommelt und gepustet. Das ganze Publikum wird zum größten gemeinsamen Musikinstrument. Eine groteske und clowneske Art des Musikmachens. Und hier sind nur zwei ihrer Nummern beschrieben….

Josephine Vohn entführt mit ihrer phantasievollen Kraftakrobatik in eine faszinierende Welt voller Geheimnisse.
Ganz ohne Worte - mit der Bildersprache eines sich formenden Körpers - erzählt sie eine Geschichte voll dramatischer Anmut, ausdrucksstarker Erotik und wunderschöner Melancholie. Grenzen der Anatomie und der Schwerkraft gelten in ihrer Welt nicht mehr. In der Hula-Hoop-Show fasziniert sie durch jugendlichen Charme, Temperament und überschwemmende Lebensfreude - farbenfroh und tempogeladen. Und dann ist da noch ein Ausflug ins glamouröse Cabaret. Hier treffen koketter Burlesque und anspruchsvolle Stuhl-Akrobatik aufeinander. Sinnliche Artistik mit einer großen Portion Glitter und Glamour ist Verführung auf höchstem Niveau.

Der Garant der guten Laune ist Martin Quilitz. Der quirlige Moderator macht’s meisterlich. Plauscht sich durch das Publikum. Schlag auf Schlag punktet er mit Pointen. Spielend leicht schafft es der Comedian, der über reichhaltige Erfahrung in den besten Varietéhäusern der Republik verfügt, sekundenschnell mit Wortwitz das Publikum zum Lachen zu bringen. Als Autor für Harald Schmidt und von Auftritten in der legendären SAT1-Wochenshow kennt man ihn. Er verbindet Kabarett, Comedy, Artistik, Improvisationskunst und Live-Musik zu einem unterhaltsamen Ganzen.

Das werden wieder tolle Abende mit einer Mischung zwischen Akrobatik und Humor. Ganz so, wie es kurz vor Weihnachten angesagt ist. Wir weisen darauf hin, dass reservierte Karten bis 10 Tage vor der Veranstaltung abgeholt und bezahlt sein müssen!
Bild: KuSch

Die Kulturscheune Herborn, kurz: KuSch, bereichert seit September 2004 das kulturelle Angebot in der Region zwischen Siegen und Gießen, sowie Marburg und Limburg. Die ehrenamtlich betriebene Einrichtung legt den Schwerpunkt auf externe Künstler aus den Bereichen Kabarett und Comedy, bietet darüber hinaus jedoch pro Jahr auch vier Theater-Eigenproduktionen an. Überregionale Bedeutung hat die KuSch seit 2008, als man erstmals den Kleinkunstpreis um den "Herborner Schlumpeweck" ausgeschrieben hat. Bei Reihenbestuhlung bietet die KuSch 250 Plätze.