Kurt Tucholsky. Frauen sind eitel. Männer? Nie-! Tickets - Berlin, Theater im Palais

Event-Datum
Donnerstag, den 12. September 2019
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Am Festungsgraben 1,
10117 Berlin
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: THEATER IM PALAIS Berlin (Kontakt)

Bitte beachten Sie, dass an unserer ABENDKASSE leider KEINE Kartenzahlung möglich ist!

ERMÄßIGUNGEN:
Schüler, Studenten (bis zum vollendeten 30. Lebensjahr), Auszubildende und Arbeitslose gegen Vorlage eines gültigen Nachweises.

LAST MINUTE TICKETS:
30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn werden RESTKARTEN an der Abendkasse NUR auf Anfrage und NUR nach Maßgabe vorhandener Plätze für Empfänger von ALG II + ALG I (gegen Vorlage der Nachweise) zum Preis von 3,- € angeboten.
Dieses Angebot ist NICHT vorbestellbar. Ausgenommen sind auch Premieren, Sondervorstellungen und Silvester.

Das...(Mehr Info)
Ticketpreise
von 16,50 EUR bis 27,50 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Kurt Tucholsky - Frauen sind eitel. Männer? Nie-! - Marina Erdmann
GASTSPIEL
Rezitation: Marina Erdmann
Am Saxophon und Bassklarinette: Jörg Miegel

Dauer: ca. 1h 40 Min (1 Pause)

Die Schauspielerin und Sprecherin MARINA ERDMANN und der Musiker JÖRG MIEGEL präsentieren Hintergründiges & Humorvolles des großen Satirikers und Kabarettisten Kurt Tucholsky.
Ob es nun um so lebenswichtige Fragen geht wie:

Was tun Frauen bevor sie ausgehen?
Wie krieg ich ne Million und ewige Lebensbuntheit?
Was macht ein Chef aus erotischen Träume?
Wie lebe ich bequem von den reichen Leuten?
Warum erhält „auf´s Töpfchen gehen“ die Freundschaft?
Wie kann ein Ehepaar gemeinsam (!) einen Witz erzählen?

Dieses Kurt-Tucholsky-Programm geht all den Dingen auf den Grund, kredenzt Wortspiele und bietet auf humorvolle Weise spannende und kuriose Tipps. Versprochen!

Musikalisch flankiert durch Musik aus der Entstehungszeit der Texte. Nicht nur Klassiker wie Kurt Weil und Friedrich Hollaender werden per Saxophon und Bassklarinette zu genießen sein, sondern auch Schmonzetten und Schlager, die sich augenzwinkernd an die Texte schmiegen.
Kleine ironische Ausflüge ganz im Sinne des Autor´s.