LET THEM EAT MONEY. WELCHE ZUKUNFT? - von Andres Veiel in Zusammenarbeit mit Jutta Doberstein Tickets - Erlangen, Markgrafentheater

Event-Datum
Montag, den 06. Juli 2020
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Theaterplatz 2,
91054 Erlangen
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: das theater erlangen (Kontakt)

Bitte halten Sie den Ermäßigungsnachweis beim Einlass bereit und zeigen diesen unaufgefordert unserem Servicepersonal!

Ermäßigte Eintrittspreise gelten für Schüler, Studenten, Auszubildende, Empfänger von Berufsausbildungsförderung und Personen im Freiwilligen Sozialen / Ökologischen / Kulturellen Jahr (jeweils bis zum vollendeten 30. Lebensjahr), Inhaber des ErlangenPass, Empfänger der Grundsicherung und von ALG II, Asylbewerber sowie Schwerbehinderte (ab 50 % GdB) und deren Begleitung, sofern dies im Schwerbehindertenausweis entsprechend gekennzeichnet ist. Es kann jeweils nur eine...(Mehr Info)
Ticketpreise
von 7,50 EUR bis 30,60 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Let them eat money - Das Theater Erlangen
Im Jahr 2028 hat sich die Weltlage weiter verschärft: Klimakatastrophen haben große Fluchtwellen in den Beneluxländern und Norddeutschland ausgelöst. Selbstverwaltete künstliche Inseln sollen die Menschen aufnehmen – auf Kosten ethischer Standards. Die EU ist nach einer Krise komplett zerfallen. Das eingeführte Grundeinkommen geriet weniger bedingungslos als gewünscht. Nicht nur wirtschaftlich hat eine umfassende Deregulierung eingesetzt und sämtliche Institutionen geschwächt. Eine radikale Bewegung nutzt die allgemeine Unsicherheit und nimmt Politik und Justiz nun selbst in die Hand. Die Aktivist*innen haben wichtige Entscheidungsträger entführt, denen sie die Schuld am Chaos vorwerfen. Diese sollen sich nun vor einem öffentlichen Tribunal verantworten und von der Internet-Community auf Leben oder Tod verurteilt werden. Aber die Frage nach der Schuld ist komplex ...

Die Szenarien, die dem Stück zugrunde liegen, wurden im September 2017 am Deutschen Theater Berlin von 250 Bürger*innen gemeinsam mit Wissenschaftler*innen unterschiedlicher Themenbereiche entwickelt (www.welchezukunft.org) und fordern auf zur Beschäftigung mit der Frage: Wie wollen wir in Zukunft leben?

Regie ... Katja Ott
Bühne ... Bernhard Siegl
Kostüme ... Nina Hofmann
Musik ... Jan S. Beyer, Jörg Wockenfuß
Video ... Kai Wido Meyer
Dramaturgie ... Udo Eidinger
Bild: Markgrafentheater Erlangen

Das Theater Erlangen vereint drei Spielstätten, in denen ein vielseitiges Programm geboten wird - vom großen Klassiker bis hin zum zeitgenössischen Stück. Der barocke Kern bildet das Markgrafentheater. Er begeistert nach wie vor: So wurde das Markgrafentheater als Kulisse in der internationalen Historienverfilmung Farinelli (1994) von Gérard Corbiau genutzt. Zuletzt wurde 1999 der Zuschauerraum behutsam restauriert.
(Quelle/Foto: theater-erlangen.de)