Der Postillon - LIVE - Tour 2017 Tickets - Oldenburg, Kulturzentrum PFL

Event-Datum
Freitag, den 01. Dezember 2017
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Peterstr. 3,
26121 Oldenburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: MITUNSKANNMAN.REDEN GmbH & Co. KG (Kontakt)

Schwerbehinderte zahlen den Normalpreis, Begleitperson ist umsonst, benötigt aber ein zusätzliches Ticket. Bitte wenden Sie sich hierzu an die Tickethotline: 0180 6050400
(0,20 €/Anruf inkl. MwSt aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt aus den Mobilfunknetzen)
Ticketpreise
ab 26,90 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Der Postillon

DER POSTILLON - LIVE
„Tour 2017“

Facebook down, Internet lahmt, Computer kaputt? Kein Problem!

Jetzt auch offline: Nach 172 Jahren kommen die "ehrlichen, unabhängigen und schnellen" Nachrichten des Internetmagazins "Der Postillon" endlich auf die Bühne. Ab Oktober 2017 tourt die Liveshow quer durch ganz Deutschland (außer Saarbrücken. Niemand will nach Saarbrücken).

Auf die Zuschauer warten die besten und erfolgreichsten Meldungen der Satireseite, die sich mit mehr als 2,5 Millionen Facebook-Fans im Netz großer Beliebtheit erfreut. Laut Postillon-Gründer Stefan Sichermann freue man sich, „nun auch dem internetfernen Publikum das Geld aus der Tasche zu ziehen und dem Ziel der Weltherrschaft ein Stück näher zu kommen“.

Durch das Programm führen Anne Rothäuser und Thieß Neubert, die Originalsprecher der Postillon-Video- und Radionachrichten. Mal spitzfindig, mal plakativ werden dabei Trump, Elbphilharmonie, AfD und Co. durch den Kakao gezogen. Neben dem humorvollen und mitunter bösen Blick auf Politik und Gesellschaft präsentiert die Show im Stil der Tagesschau irrwitzige Studien, Videoclips, die beliebten Newsticker-Wortspiele und weitere Überraschungen.

Bild: Kulturzentrum PFL Oldenburg

Information über das Kulturzentrum PFL Oldenburg:

Als architektonischer Höhepunkt im Stadtbild Oldenburgs präsentiert sich das städtische Kulturzentrum PFL im spätklassizistischen einstigen Peter Friedrich Ludwigs Hospital an der Peterstraße, das 1838-1841 als Krankenhaus errichtet wurde. Der dreiflügelige Bau mit seiner 65 Meter langen Straßenfront, dem sechsteiligen Säulenportikus und vielen Nebengebäuden hat eine beeindruckende Wirkung. Sie lässt vergessen, dass die elegant geschwungene Auffahrt einst zum Eingang eines Hospitals führte. Das Gebäude wurde für seinen ursprünglichen Zweck schließlich zu klein. Nachdem die Städtischen Kliniken 1984 ausgezogen waren, wurde der denkmalgeschützte Komplex restauriert und für kulturelle Zwecke hergerichtet. Die Stadtbibliothek, das inForum, die binationalen Gesellschaften und das Umwelthaus zogen dort ein.  
 

Größe & Kapazitäten des Kulturzentrum PFL Oldenburg:

Ein neu erbauter Veranstaltungstrakt sowie sechs Seminarräume stehen für Probenarbeit, für Konzerte, Theater und Kleinkunst, Diashows, Lesungen, Filmabende, für Sitzungen, Symposien, Konferenzen, Tagungen und andere Zusammenkünfte von zehn bis 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern zur Verfügung. Optimal ist das Angebot auch für Veranstaltungen zur Fort- und Weiterbildung, zur Mitarbeiterschulung oder für Präsentationen. Die Verwaltung und Vermietung aller Räume erfolgt durch die städtische Kulturverwaltung. Ein ‚Kulturcafé’ sorgt für das leibliche Wohl der Gäste des Hauses.
 

Kulturzentrum PFL Oldenburg: Adresse, Anfahrt & Parken

Kulturzentrum PFL Oldenburg, Peterstraße 3, 26121 Oldenburg.
Verlassen Sie die A28 an der Abfahrt „Oldenburg Haarentor“. Fahren Sie auf der Ofener Straße in Richtung Stadtmitte. Nach zirka 800 Metern biegen Sie hinter einer Kirche links in die Peterstraße ein. Parkmöglichkeiten nden Sie auf dem Parkstreifen gegenüber dem PFL oder im Parkhaus „Am Waenplatz“. Dazu biegen Sie erst eine Kreuzung später links ab und folgen der Ausschilderung gleich rechts in die Wallstraße, an der das Parkhaus liegt.
 

(Text: oldenburg.de / Valeska Ober-Jung // Foto: Stadt Oldenburg)

Kulturzentrum PFL, Oldenburg