Lady Macbeth Tickets - Leipzig, Gewandhaus zu Leipzig

Event-Datum
Sonntag, den 26. Januar 2020
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Augustusplatz 8,
04109 Leipzig
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Mitteldeutscher Rundfunk– HA MDR KLASSIK (Kontakt)

Ermäßigungen im Vorverkauf gelten für Abonnenten von MDR Klassik, Schüler und Studenten, Familien mit maximal 2 Erwachsenen und Kindern bis 16 Jahre, Arbeitsuchende, Inhaber der Leipzig-Card, Inhaber der EhrenamtsCard, Menschen mit Behinderungen, Rollstuhlfahrer und Rentner. Ermäßigungsnachweise sind unaufgefordert an der Einlasskontrolle zu erbringen.

Menschen mit Behinderungen und Rollstuhlfahrer erhalten Ihre Tickets unter 0341 94 67 66 99. Die Begleitperson (B im Ausweis) erhält ein kostenfreies Ticket.
Ticketpreise
von 17,00 EUR bis 44,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: MDR-Sinfonieorchester
LADY MACBETH

LUDWIG VAN BEETHOVEN
(1770–1827)
Leonoren-Ouvertüre Nr. 2 C-Dur op. 72a

BÉLA BARTÓK
(1881–1945)
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 SZ 119

DMITRI SCHOSTAKOWITSCH
(1906–1975)
Suite aus »Lady Macbeth von Mzensk«
(zusammengestellt von James Conlon)

MDR-SINFONIEORCHESTER
Denis Kozhukhin Klavier
Kerem Hasan Dirigent

Als „derb-erotisches und kriminalistisches Schauerstück“ gelangte Leskows „Lady Macbeth von Mzensk“ 1931 in die sowjetischen Theater. Dort muss auch Schostakowitsch mit dieser russischen Variante der Shakespeare’schen Antiheldin in Kontakt gekommen sein. Wenig später setzte er der hemmungslos liebenden und mordenden Katerina Ismailowa ein klangvolles Denkmal: Mit starken Rhythmen, verzerrten Militärkapellenklängen und tief verzweifelten musikalischen Momenten übersetzte er ihr Schicksal in seine einzigartige Tonsprache. Das Etikett „Chaos statt Musik“ wurde der Oper dafür wenige Tage nach der überaus erfolgreichen Uraufführung von der parteitreuen Zeitschrift Prawda angeheftet. Wesentlich mildere Töne schlug Bartók in seinem 3. Klavierkonzert an, das er 1945 als Geburtstaggeschenk für seine Frau Ditta komponiert hatte. Die Uraufführung mit dem Philadelphia Orchestra unter Eugene Ormandy erlebte er selbst nicht mehr, seine Frau verzichtete darauf, den Solopart zu übernehmen.

Konzerteinführung 18.45 Uhr im Schumann-Eck.
Live-Sendung bei MDR KULTUR und MDR KLASSIK.
Bild: Gewandhaus zu Leipzig

Im Gewandhaus gehen jährlich nahezu 700 Veranstaltungen mit einer halben Million Besucher über die Bühne. Ein Großteil davon sind Konzerte, aber auch Tagungen, Kongresse, Festveranstaltungen und Empfänge finden hier statt.
 
Berühmt ist das geschichtsträchtige Konzerthaus, dem zwei Vorgängerbauten voraus gingen, für das hier beheimatete Gewandhausorchester. Als Eigenveranstalter produziert das Gewandhaus ca. 250 klassische Konzerte pro Saison: „Große Concerte“ mit dem Gewandhausorchester, Kammermusik- Chor und Orgelkonzerte, Musikfestivals (Mendelssohn-Festtage, Intern. Mahler-Festival), die Audio Invasion und vieles mehr. Ein breit gefächertes Angebot an musikpädagogischen Projekten rundet das Gewandhaus eigene Programm ab.
 
Für Mieter macht nicht nur sein internationales Renommee das Gewandhaus zu einer attraktiven Veranstaltungsstätte, sondern auch unterschiedlich nutzbare Räumlichkeiten, die technische Ausstattung, ein hoch motiviertes und erfahrenes Veranstaltungs-Team und nicht zuletzt die einzigartige Atmosphäre dieser besonderen Location. (Text: gewandhaus.de // Foto: facebook.com)