Lass die Sonne in dein Herz Tickets - Rottendorf, Gut Wöllried Festscheune

Event-Datum
Sonntag, den 22. April 2018
Beginn: 17:00 Uhr
Event-Ort
Gut Wöllried 13,
97228 Rottendorf
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Tourist Information Würzburg (Kontakt)

Es gibt keine Ermäßigungen. Die Veranstaltung ist für Kinder nicht geeignet.
Ticketpreise
ab 18,80 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Wöllrieder Hof
Ein Konzert mit dem Polizeichor Würzburg, Rudolf Ramming (Klavier), Dr. Peter Pfriem (Kontrabass) und den Meeblech (wobei der Polizeichor Würzburg den Fokus hat).

Der Polizeichor Würzburg (PCW) wurde im Jahr 1987 durch sangesfreudige Polizeibeamte auf Initiative des damaligen unterfränkischen Polizeipräsidenten, Herrn Gerhard Härtel, gegründet. 21 Sänger bildeten den Grundstock des PCW, der sich gegenwärtig auf 60 Sänger stützen kann. Zwei Drittel der Sänger, die zu den Proben und Auftritten aus dem ganzen unterfränkischen Raum zusammenkommen, sind aktive oder ehemalige Polizeiangehörige; die Weiteren kommen aus anderen Berufen.
Seit der Gründung steht dem Chor Jürgen Pfarr, ehemals Leiter der Wasserschutz-Polizeistation Würzburg, als Dirigent und "Former" des Klangkörpers vor. Er entstammt einer hochmusikalischen Familie und gründete bereits im Alter von 20 Jahren die fünfköpfige Gesangsgruppe "Gebrüder Pfarr", mit der er im Bereich der volkstümlichen Musik auf große Erfolge in Funk und Fernsehen zurückblicken kann.
Der PCW kann in seiner nunmehr 30-jährigen Geschichte auf zahlreiche Konzertreisen innerhalb Deutschlands sowie in europäische Länder verweisen. Highlights waren mehrere Auslandskonzertreisen in Mitteleuropa und den USA - zuletzt im Oktober 2011 mit einer Donau-Kreuzfahrt nach Wien mit einem Auftritt im Stephansdom. Eine besondere Ehre für den Chor war im Oktober 2004 das Ständchen im Fasskeller der Würzburger Residenz für den damaligen Herrn Bundespräsidenten Horst Köhler anlässlich seines offiziellen Antrittsbesuchs in Bayern, das der Polizeichor Würzburg auf Bitten der Bayerischen Staatskanzlei gerne darbot. Ein absolutes Highlight war das Singen bei der Papst-Audienz vor ca. 50.000 Zuhörern auf dem Petersplatz in Rom während der Italien-Reise des Chores im März 2006.
Mehrere Male war der PCW im Bayerischen Rundfunk bei Livesendungen zu hören. Darüber hinaus gastierte der Chor bei verschiedenen Fernsehsendungen, wie "Junger Wein und alte Lieder" mit Gunther Emmerlich, "Kein schöner Land" mit Günter Wewel und bei der Fernseh-Livesendung "Fränkische Musikanten“.
Das Markenzeichen des Chores ist neben einer guten Textverständlichkeit und großer Dynamik im Vortrag, dass er alle Stücke auswendig vorträgt. Dadurch hat der Chorleiter die „volle Aufmerksamkeit“ seiner Sänger und der Chor kann dynamisch auf die Zeichen des Dirigenten reagieren. Das Repertoire umfasst neben sakralem Liedgut (darunter auch vom Dirigenten komponierte Werke wie die "Gasteiner Messe" und die „Missa Sorrentina“) überwiegend deutsches Volksliedgut, sowie Lieder aus Frankreich, Italien, Russland, Ukraine und den USA, dargeboten auch in der jeweiligen Landessprache.
Den PCW unterstützen etwa 170 Mitglieder und Förderer. Schirmherr ist Unterfrankens Polizeipräsident Gerhard Kallert. Die Ziele des Polizeichors Würzburg sind insbesondere, mit seiner Chormusik das Image der Polizei zu pflegen, sowie einen gesellschaftlichen Schwerpunkt zu setzen.

Das Jubiläumskonzert des Polizeichores Würzburg anlässlich seines 25-jährigen Bestehens am 23. März 2012 vor 800 Besuchern im ausverkauften großen Konzertsaal der Hochschule für Musik in Würzburg hat seine musikalischen Spuren in ganz Deutschland hinterlassen. So konnten sich allein 300 Teilnehmer des 83. Delegiertentages des Sängerbundes der Deutschen Polizei (seit 2015 „Chorverband der Deutschen Polizei – CVdDP - (Vereinigung von 72 Polizeichören Deutschlands) von einem Polizeichor der Spitzenklasse überzeugen lassen.
Bei diesem Konzert boten das Blechbläserquintett des Heeresmusikkorps 12 unter der Leitung von HFw Mathias Müller, die auf internationalen Bühnen tätige Sopranistin Prof. Brigitte Wohlfarth, der Polizeichor Würzburg mit 66 Sängern, Pianist Rudolf Ramming (Dozent an der Hochschule für Musik) und Dr. Peter Pfriem (Kontrabass) unter der musikalischen Gesamtleitung von Chorleiter Jürgen Pfarr Musik und Gesang der Extraklasse (siehe CD Livemitschnitt „25 Jahre Polizeichor Würzburg“).
Das 30-jährige Bestehen des Polizeichors wurde am 20. Mai 2017 mit einem Benefiz-Jubiläumskonzert „30 Jahre Polizeichor Würzburg“ zu Gunsten der Bayerischen Polizei-Stiftung in der Mensa des Studentenwerkes Würzburg gefeiert (Grußwort: Polizeipräsident Gerhard Kallert; Laudatio: Landtagspräsidentin Barbara Stamm).


Ort der Veranstaltung:
Gut Wöllried
Vor den Toren Würzburgs, in der Gemarkung Rottendorf, liegt die Eventlocation Gut Wöllried. Durch die Weitläufigkeit und Ruhe auf dem Gut haben Sie die Möglichkeit Feste aller Art ungestört und doch ideal angebunden zu feiern. Der historisch bedeutsame Hof, welcher vor ca. 800 Jahren erstmals urkundlich erwähnt wurde, weist eine bewegte Geschichte vor. Nach einem jahrzehntelangen Dornröschenschlaf präsentiert er sich heute wieder in alter Pracht. Die denkmalgeschützten Gebäude wurden und werden mit viel Liebe zum Detail saniert und als Veranstaltungsstätte für eine breite Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Gut Wöllried Festscheune, Rottendorf