FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: Lasst uns das Leben geniessen...

Derzeit sind keine Tickets für Lasst uns das Leben geniessen... im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Lasst uns das Leben geniessen - solange wir es noch nicht begreifen!
Die 20er Jahre... das sind Federboas und Pailletten, Swing und Charleston, Satire und Dada. Und: das sind Kurt Tucholsky, Eugen Roth, Erich Kästner und Ringelnatz. Wir laden Sie ein in die glitzernde, glamouröse Welt der Lyrik aus den 20er (und 30er) Jahren. In einer spritzigen Inzenierung präsentieren zwei hinreißende Schauspielerinnen im Café Keese auf der Reeperbahn geistreiche Höhepunkte der Weltliteratur. Mal bissig bis satirisch, mal pikant bis frivol und mal urkomisch - und erstaunlich aktuell! Lehnen Sie sich zurück, genießen Sie, wie sich bei einem grünschimmernden Gläschen Absinth die Lebensfreude der Goldenen 20er Jahre im Saal ausbreitet. Begleitet von Live-Musik, die mit Swing, Jazz und dem Glanz vergangener Zeiten den Abend abrundet. Tucholsky war der Meinung, dass Frauen die „Holzwolle der Glaskiste des Lebens“ sind – wollen wir sehen, ob das stimmt! Im Eintrittspreis inbegriffen:  Ein Glas Absinth und ein Snack.