Lavendel Tickets - Heppenheim, Heilig-Geist-Kirche

Event-Datum
Samstag, den 24. Februar 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Darmstädter Str. 19,
64646 Heppenheim
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Forum Kultur Heppenheim e.V. (Kontakt)

Ermäßigten Eintritt erhalten Schüler, Auszubildende, Studenten, Schwerbehinderte und Inhaber der Ehrenamts-Card des Landes Hessen gegen Nachweis.

Freien Eintritt erhalten junge Menschen bis zu einem Alter von 16 Jahren und Inhaber der Heppenheim-Karte. Diese Regelungen gelten nur, solange freie Plätze für die Vorstellung verfügbar sind.

Bei allen Veranstaltungen ist freie Platzwahl. Für Abonnenten werden bis 15 Minuten vor Beginn der Veranstaltung Plätze reserviert.
Ticketpreise
ab 21,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Jazz is flowering - Forum Kultur Heppenheim
Jazz is flowering: Lavendel - N. Johänntgen, C. Schauer, I. Effenberg

"Lavendel" traumwandelt zwischen Modern Jazz, Filmmusik und Swing. Nicole Johänntgen musiziert seit zwei Jahren mit ihrer polnischen Freundin Izabella Effenberg, die sie beim Frauenförderprojekt SOFIA kennengelernt hat. Die Kompositionen wechseln sich ab zwischen zarten, märchenhaften Melodien und wilden Improvisationen. Das Bass-Fundament legt die bayrische Tubistin und Sängerin Christina Schauer, die sowohl im klassischen wie auch im Jazzbereich tätig ist. Bei "Lavendel" begegnen sich Saxophon, Vibraphon und Tuba, dazu gesellt sich die Array Mbira, ein selten gehörtes Instrument mit schwingenden Lamellen.

Besetzung:
Nicole Johänntgen (sax)
Christina Schauer (tba, voc)
Izabella Effenberg (vib)

Nicole Johänntgen ist Saxophonistin und Komponistin. Sie wurde in Deutschland geboren und lebt seit elf Jahren in Zürich. 2013 gründete sie SOFIA – Support Of Female Improvising Artists, ein Pionierprojekt, das improvisierenden Musikerinnen aus Europa im komplexen Musikgeschäft der Gegenwart helfen soll. Sie hat sich als energetische Improvisatorin auf internationaler Ebene etabliert und wird von bedeutenden VetreterInnen der Jazzszene wie Dave Liebman, dem künstlerischen Leiter der International Association of Schools of Jazz (IASJ), geschätzt:

"Nicole has something very special in her playing – a big and generous heart. She plays like her life depends on it and draws anyone within range into the center of her music. An exceptional energy!"

Johänntgen wurde mehrfach ausgezeichnet, wird als Solistin für internationale Festivals gebucht und tritt zunehmend als Referentin in Erscheinung. Ihr Beitrag zum Jazzforum Darmstadt 2016 wurde in Band 14 der Darmstädter Beiträge zur Jazzforschung "Gender and Identity in Jazz" veröffentlicht. Anfang 2016 verbrachte sie ein halbes Jahr in New York und produzierte in Brooklyn, New Jersey und in New Orleans drei neue Alben. Alle Kompositionen entstanden in der Orchard Street 72 in Lower East Manhattan in New York.

Christina Maria Schauer wuchs in Hauzenberg bei Passau auf. Sie studierte an der Universität Regensburg Musikpädagogik, später in Linz an der Anton Bruckner Privatuniversität Tuba, Gesang und Alte Musik. Sie ist Aushilfe in verschiedenen Orchestern (z. B. Niederbayerischen Philharmonie), Mitglied von Ensembles unterschiedlichster Stilrichtungen (Improband hüftgold, Volksmusikensemble Freindalwirtschaft, Frauen-Blechbläserquintett Brassessoires). Pädagogisch tätig war sie bisher unter anderem an der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik Regensburg, der Sing- und Musikschule Regensburg, der Akademie für Darstellende Kunst Regensburg und im Landesmusikschulwerk Oberösterreich.

Izabella Effenberg ist eine der wenigen Jazz Vibrafonistinnen in Europa und die erste aus Polen. Während ihres Studiums in Polen und Deutschland hat sie verschiedene Stipendien und Preise bei Wettbewerben bekommen. Seit 2014 organisiert sie auch ein Festival "Vibraphonissimo" in Nürnberg/Fürth. Außerdem ist sie Solistin auf dem Array Mbira (ein 5-Oktaviges, kalimbaartiges Instrument). Ihre erste Cd "Cuentame" hat sie beim Bayerischen Rundfunk aufgenommen und die zweite CD „IZA“ ist von dem polnischen Jazz Magazine Jazz Forum und Kulturreferat Stadt Nürnberg unterstützt.

Heilig-Geist-Kirche, Heppenheim