Learning from the Future Tickets - Berlin, Sophiensaele Festssaal

Event-Datum
Freitag, den 30. Juni 2017
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Sophienstr. 18,
10178 Berlin
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Sophiensaele GmbH (Kontakt)

ERMÄSSIGTE Print@Home-Tickets müssen bis 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn gegen Vorlage der Ermäßigungsberechtigung AN DER KASSE validiert werden, SONST KEINE GÜLTIGKEIT!
Rollstuhlfahrende bitte im Voraus anmelden unter 030-27 89 00 30.
Begleitpersonen von Rollstuhlfahrern und Schwerbehinderten mit B erhalten freien Eintritt, müssen aber vorab den Veranstalter kontaktieren, damit dieser eine Freikarte reserviert.
Ticketpreise
ab 15,40 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen

Learning from the Future

Bild: Learning from the Future
Was passiert mit menschlicher Selbstbestimmung, wenn der Körper zum bloßen Container virtueller Daten wird? In einer von unsichtbaren Kräften bestimmten Umgebung bewegt sich der weibliche Cyborg Body A ohne eigenen Willen: ein futuristischer Körper, fremdbestimmt von äußeren Impulsen. Learning from the Future ist eine Reflexion über das Unvorstellbare: Eine Zukunft jenseits des Körperlichen und Organischen, die sich an die Kraft des primitiven Körpers zurückerinnert, während er auf der Schwelle seiner Auflösung schwebt.

CHOREOGRAPHIE Colette Sadler PERFORMANCE Leah Marojevic MUSIK Brendan Dougherty, Samuli Laine VIDEO Mikko Gaestel KOSTÜM Eyal Meistel DRAMATURGIE Assaf Hochman PRODUKTIONSLEITUNG Mira Moschallski

Eine Produktion von Colette Sadler. Gefördert durch Creative Scotland. Unterstützt durch Residenzen am TanzHaus Zürich, der Tanzfabrik Berlin, Bora-Bora Aarhus und Dance4/Arts Council of England.

Foto © Mikko Gaestel
Bild: Sophiensaele Hochzeitssaal Berlin

Die Sophiensæle sind ein Haus für KünstlerInnen und Publikum, in dem die Begegnung zwischen beiden Gruppen im Mittelpunkt steht. Die wechselhafte Geschichte des Gebäudes und dessen ursprüngliche Bestimmung als Versammlungs-, Weiterbildungs- und Festort ist in der Gebäudearchitektur, an den Wänden und Decken der Räume weiterhin spürbar und schafft einen einzigartigen Rahmen für künstlerische Produktion und Begegnung.
(Foto: Paula Gehrmann )

Sophiensaele Festssaal, Berlin