FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

Leitbilder eines effektiven Klimaschutzes - Gemeinsamkeiten, Widersprüche, Konflikte Tickets - Berlin, Urania - Kleist-Saal

Event-Datum
Mittwoch, den 24. November 2021
Beginn: 17:30 Uhr
Event-Ort
An der Urania 17,
10787 Berlin
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Urania Berlin e.V. (Kontakt)

Ermäßigte Eintrittspreise: Rentner, Pensionäre, Schwerbehinderte (Karten für die Begleitpersonen erhalten Sie nur in der Urania), Schüler, Studenten, Arbeitslose und Sozialhilfeempfänger sowie Mitglieder kultureller und anderer Organisationen mit denen eine entsprechende Vereinbarung getroffen wurde.
Bitte halten Sie den entsprechenden Nachweis am Einlass bereit.
Urania-Mitglieder geben ihre Mitgliedsnummer in dem Feld "Aktionscode" ein und erhalten dann ihre ermäßigten Tickets zum Mitgliedspreis.
Ticketpreise
ab 0,00 EUR *
Weitersagen und mit Freunden teilen

Leitbilder eines effektiven Klimaschutzes - Gemeinsamkeiten, Widersprüche, Konflikte

Bild: Leitbilder eines effektiven Klimaschutzes - Gemeinsamkeiten, Widersprüche, Konflikte
Über die Ziele der deutschen Klimapolitik gibt es inzwischen einen weit verbreiteten Konsens. Deutschland soll spätestens 2045 das Kriterium der Klimaneutralität erreichen. Allerdings gibt es weiterhin große Differenzen zu den Strategien, mit denen dieses Ziel zu erreichen ist. Die Konflikte liegen auf drei Dimensionen: erstens auf der Priorität nach eher technologischen oder verhaltensändernden Maßnahmen, zweitens auf der Schwerpunktsetzung auf dezentrale versus zentrale Lösungen, einschließlich der globalen Ebene und drittens auf der Betonung marktorientierter Anreize versus ordnungsrechtlicher Bestimmungen. Es gibt vor allem zwei Cluster, deren Vertreter:innen oft vehement miteinander streiten: die Kombination von zentralen, technologiebezogenen und marktorientierten Maßnahmen versus eine Kombination von dezentralen, suffizienzorientierten und stark auf Ordnungsrecht beruhenden Maßnahmen. Der Vortrag wird diese Konstellationen im Klimaschutz-Diskurs näher erläutern, deren Implikationen diskutieren und auf mögliche Lösungsoptionen hinweisen.
Die Ringvorlesung ist Teil des Urania Projekts „StadtNatur - Berlin ökologisch denken“ in Kooperation mit der Universität Potsdam. Sie gibt einen Überblick über den Stand der Klimaforschung und bestehende Herausforderungen sowie Lösungsansätze für den Klimaschutz.

Prof. Ortwin Renn ist Wissenschaftlicher Direktor am Institut für Transformative Nachhaltigkeitsforschung in Potsdam und Professor für Umwelt und Techniksoziologie an der Universität Stuttgart.

Thomas Prinzler ist Wissenschaftsjournalist und Moderator.

Eintritt frei, Anmeldung erforderlich.

In Zusammenarbeit mit der Universität Potsdam
Bild: Urania Berlin

Wissenschaftliche Bildung für alle Bürger zu vermitteln, ist die demokratische Aufgabe, der sich die Urania als Verein mit über 1.800 Mitgliedern verpflichtet hat. Als interdisziplinäre Plattform präsentiert die Urania aktuelle Ergebnisse aus Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft einer breiten Öffentlichkeit und bietet Raum für Auseinandersetzung und Diskussion. Als Lern- und Bildungsort steht die Urania allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern sowie Besuchern Berlins offen.
 
Die Urania bietet neueste Erkenntnisse aus allen Wissensgebieten und ein vielfältiges Kulturangebot. Vorträge zu aktuellen Fragen der Natur- und Geisteswissenschaften, zu Medizin und Gesundheit sowie über andere Länder und Kulturen gehören ebenso zum Programm wie Podiumsdiskussionen, Filme, Führungen, Seminare oder künstlerische Darbietungen. Als größtes Programmkino Berlins bietet die Urania eine vielfältige Filmauswahl. Rund 1.800 Vereinsmitglieder und über 80 Kooperationspartner unterstützen das ohne staatliche Förderung finanzierte Programm. (Bild & Text: Urania.de)