Bild: Lenzkircher NeujahrskonzertBild: Lenzkircher Neujahrskonzert
Tickets für das Lenzkircher Neujahrskonzert jetzt im Vorverkauf bestellen und im Januar 2019 live dabei sein. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Das Neujahrskonzert wartet auch in diesem Jahr wieder mit jungen Künstlern auf. Shih-Yu Tang (Klavier/Viola) und Elias David Moncado (Violine) sind Träger nationaler und internationaler Preise. Starten Sie mit einem besonderen klassischen Konzert in das Jahr 2019.

Shih-Yu Tang, 1995 in Taiwan geboren, bekam ihren ersten Theorie- und Klavierunterricht durch ihre Mutter im Alter von vier Jahren; später folgte Bratschen- und Kompositionsunterricht.

Bereits seit dem siebten Lebensjahr erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen bei nationalen und internationalen Wettbewerben. Im Jahr 2006 gewann sie den Sonderpreis beim Chopin-Klavierwettbewerb für junge Pianisten in Taipeh.

Im Jahr 2007 erhielt sie ein staatliches Stipendium und nahm an der Walnut Hill Sommerakademie teil. 2008 kam sie nach Freiburg und wurde Schülerin an der Akademie zur Begabtenförderung (FAB) der Musikhochschule Freiburg.

Shih-Yu Tang war mehrmals in verschiedenen Kategorien Bundespreisträgerin beim Wettbewerb „Jugend musiziert“. Im Jahr 2011 erhielt sie den zweiten Preis und Publikumspreis beim Rotary Jugend-Musikpreis in Lindau und den ersten Preis beim 5. Arthur-Lepthien- Wettbewerb in Freiburg.

Erfahrungen in der Kammermusik sammelt sie mit ihrem Streichquartett „quartetto mobile“, mit dem sie Konzerte zwischen 2010 und 2013 in ganz Deutschland und Italien gab. Seit 2012 spielt sie oft mit der Geigerin Milena Wilke zusammen. Sie geben Duoabende in Deutschland (u.a. beim ZMF Freiburg und beim Neujahrskonzert Lenzkirch) und Serbien. Im Jahr 2014 erhielt sie, zusammen mit der Cellistin Marie Viard, ein Stipendium bei „Yehudi Menuhin Live Music Now“ in Freiburg, Im Dezember 2013 gründete sie mit ihr und Wilke das „Wandel Trio“.

Inzwischen absolviert sie ihr Studium an der Hochschule für Musik Freiburg und wird von Prof. Pi-Hsien Chen (Klavier) und Prof. Sylvie Altenburger (Bratsche) unterrichtet.

Elias David Moncado, 2000 geboren, erhielt mit 4 Jahren seinen ersten Violinunterricht. Mit 5 Jahren wurde er Stipendiat der Pflüger-Stiftung und debütierte beim Internationalen Marschnerfestival in Hinterzarten.

Mit 7 Jahren wurde er Jungstudent an der Freiburger Musikhochschule (FAB) und wechselte im Alter von 8 Jahren zum Julius-Stern-Institut der Universität der Künste Berlin. Seit Januar 2016 ist er zusätzlich Jungstudent bei Prof. Zakhar Bron an der Interlaken Classics Akademie.

Seit seinem 6. Lebensjahr ist er mehrfacher 1. Preisträger in verschiedenen Kategorien bei dem renommierten Wettbewerb „Jugend musiziert“; 2016 erhielt er den 1. Preis mit der höchsten zu vergebenden Punktzahl.

Mit 8 Jahren gewann er als jüngster Teilnehmer den 2. Preis beim internationalen „Paul-Hindemith-Wettbewerb“ in Berlin und mit 10, als jüngster Preisträger in der Geschichte der Europäischen Kulturstiftung, den „Europäischen Hoffnungspreis“ der Europäischen Kulturstiftung „Pro Europa“. Mit 13 Jahren gewann er den „Grand Prix“, den 1. Preis mit höchster Auszeichnung, beim internationalen Violinwettbewerb „Flame“ in Paris und erhielt im selben Jahr den Jugendförderpreis der Deutsch-Französischen-Gesellschaft Freiburg.

Elias David Monacado ist Stipendiat zahlreicher Stiftungen und Institutionen. Er ist schon mit namhaften Orchestern solistisch aufgetreten, so z.B. mit dem Deutschen Kammerorchester Berlin, dem Philharmonischen Orchester Freiburg und dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks.