Leo & Gutsch - Gepflegte Männer in Fis-Moll Vol. 2 Tickets - Berlin, ufaFabrik - Theatersaal

Event-Datum
Samstag, den 07. Oktober 2017
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Viktoriastraße 10-18,
12105 Berlin
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Internationales Kultur Centrum ufaFabrik e.V. (Kontakt)

Ermäßigungen gelten für: Schüler, Studenten, Zivildienst- und FSJ-Leistende, Schwerbehinderte, Sozialhilfeempfänger, Arbeitslose, Rentner und Berlinpass Besitzer.
Ermäßigungsnachweis muss bitte an der Kasse vorgezeigt werden!
Ticketpreise
ab 19,70 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Leo & Gutsch
Maxim Leo und Jochen Gutsch - beide sind preisgekrönte Journalisten. Jeden Samstag erzählen sie in ihrer Kult-Kolumne in der Berliner Zeitung von der Welt, in der sie leben. Sie tun das auf kluge, berührende Weise und lassen auch Themen wie die heterosexuelle Homo-Ehe und den inneren Bauch des Mannes nicht aus, auch wenn außer ihnen noch niemand weiß, was das eigentlich sein soll.
In ihrer neuen Leseshow gehen sie den großen Fragen unserer Zeit nach: Ist Bilingualismus heilbar? Was ist besser: Glück oder Happiness? Was ist angenehmer: normale Intoleranz oder Laktoseintoleranz? Und ist 50 das neue 30 oder umgekehrt? Ein dufter Abend voller Fragen, Alkohol und Erleuchtung!

Zu den Beiden:
Maxim Leo, geb. 1970 in Ostberlin; seit 1997 ist er Reporter der „Berliner Zeitung“. Leo wurde u.a. mit dem Theodor Wolff-Preis und dem Europäischen Buchpreis ausgezeichnet. Er lebt mit Frau und zwei Kindern in Berlin. 2009 erschien \"Haltet euer Herz bereit\" und 2011 von Leo & Gutsch „Sprechende Männer“. Er schreibt Drehbücher für den Tatort und Kriminalromane.
Jochen-Martin Gutsch, geb. 1971 in Berlin. Nach seinem Jura-Studium arbeitete er als Reporter für die \"Berliner Zeitung\", für die er heute noch als Kolumnist tätig ist. Seit September 2005 ist er Reporter im Gesellschaftsressort des SPIEGEL. 2004 erhielt er den Theodor-Wolff-Preis. Zusammen mit Juan Moreno veröffentlichte er den Roman \"Cindy liebt mich nicht\", der 2010 für das Kino verfilmt wurde.

ufaFabrik - Theatersaal, Berlin