Lesung Krimi: „Was verborgen bleiben sollte“ von & mit Alexander Hartung - Moderierte Lesung; Matinee Tickets - Berlin, Kriminaltheater

Event-Datum
Sonntag, den 12. November 2017
Beginn: 11:00 Uhr
Event-Ort
Palisadenstr. 48,
10249 Berlin
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: BKT Bühnen Betriebs GmbH (Kontakt)

Rollstuhlfahrer wenden sich bitte an: 030 47997488.
Ticketpreise
ab 10,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen

Lesung Krimi: „Was verborgen bleiben sollte“ von & mit Alexander Hartung - Moderierte Lesung; Matinee

Bild: Lesung Krimi: „Was verborgen bleiben sollte“ von & mit Alexander Hartung - Moderierte Lesung; Matinee
Moderierte Lesung und Interview,
Hörbuchsprecher Oliver Schmitz
Dauer: ca 1 ½ Stunden, keine Pause, Ort: Berliner Kriminal Theater.
Eine Kooperation mit Amazon / edition M im Rahmen des Krimimarathons Berlin-Brandenburg.

Story:
Ausgerechnet Kripochef Bergman gerät in einem Schmuckgeschäft in einen bewaffneten Überfall mit Geiselnahme. Dass es sich um keinen normalen Raub handelt, wird schnell deutlich. Der Überfall ist nur der Beginn einer Verbrechensserie, die selbst Kommissar Tommen an seine Grenzen bringen wird. Im Rahmen der Lesung nimmt Sie der Autor Alexander Hartung mit an einen Tatort und gibt Ihnen die Gelegenheit, Ihre Ermittlerfähigkeiten zu testen.

Autor:
Alexander Hartung wurde 1970 in Mannheim geboren. Schon während seines Volkswirtschaftsstudiums begann er mit dem Schreiben und entdeckte seine Liebe zu Krimis. Mit den ersten vier Bänden der Jan Tommen-Serie eroberte er die Amazon Bestsellerliste. Nun liefert er mit »Was verborgen bleiben sollte« (Band 5) neuen Stoff für Fans der Reihe. Aktuell lebt Alexander Hartung mit Frau und Kind in seiner Geburtsstadt Mannheim.

Kriminaltheater, Berlin