Lieder auf Reisen - Melodien aus Renaissance und Moderne Tickets - Lübeck, Propsteikirche Herz Jesu

Event-Datum
Sonntag, den 24. September 2017
Beginn: 16:00 Uhr
Event-Ort
Parade 4,
23552 Lübeck
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kath. Pfarrei Herz Jesu in Lübeck (Kontakt)

Ermäßigung für Schüler, Studenten und ALG II - Bezieher und vergleichbar.
Ticketpreise
ab 10,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen

Lieder auf Reisen - Melodien aus Renaissance und Moderne

Bild: Lieder auf Reisen - Melodien aus Renaissance und Moderne
„Lieder auf Reisen“ - Melodien aus Renaissance und Moderne
Werke von Jan Pieterszoon Sweelinck, Hans Leo Haßler, Martín Rincón Botero, Mark Scheibe, Markus Schönewolf u.a.

Boreas Quartett Bremen
Jin-Ju Baek, Elisabeth Champollion, Julia Fritz und Luise Manske


Boreas – der Gott des Nordwindes – gab dem Blockflöten-Quartett seinen Namen. Wind, Luft, Atemluft bringt die Instrumente zum Klingen, auf denen das Boreas Quartett Bremen Originalmusik für Blockflöte aus Renaissance und Moderne spielt.
Ein Konzert mit dem Boreas Quartett Bremen verspricht das Eintauchen in den reichen, satten Klang des Consorts – gegenübergestellt wird Musik des 20. und 21. Jahrhunderts. Das Quartett spielt auf einem Instrumentarium von über 40 Blockflöten verschiedener Bauart und Größe, darunter ein zwölfteiliges Renaissance-Consort und die für Neue Musik entwickelten Paetzold-Bassblockflöten.

Jin-Ju Baek, Elisabeth Champollion, Julia Fritz und Luise Manske studierten an der Akademie für Alte Musik in Bremen in der Klasse von Han Tol (Diplome und Konzertexamen 2009 und 2011). Das Quartett spielte u.a. beim MDR Musiksommer, dem Musikfest Bremen, den Tagen Alter Musik im Saarland, dem Studio für Neue Musik Siegen, Musica Viva Osnabrück, dem Festival Musica Antica Urbino (I), Concentus Moraviae (CZ), Barock Mürz (A), dem Life I Live Festival (NL) und dem Taiwan International Recorder Festival.

Wettbewerbe und Stipendien:
Im Jahr 2012 gewann das Boreas Quartett Bremen den Förderpreis Alte Musik des Saarländischen Rundfunks und der Fritz-Neumeyer-Akademie in Saarbrücken sowie den Publikumspreis.
Beim 40. Deutschen Musikwettbewerb im April 2014 erreichte das Quartett die Finalrunde und erhielt ein Stipendium des Deutschen Musikrats verbunden mit der Teilnahme an der „Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler“.
Seit Januar 2014 erhält das Quartett ein Stipendium der Stiftung Laudate, Cantate (Bremen).
Im Oktober 2013 nahmen das BQB und der Blockflötist Han Tol mit Radio Bremen und cpo eine CD mit allen fünfstimmigen „In Nomine“-Kompositionen von Christopher Tye auf – die CD erschien im Herbst 2015.

Propsteikirche Herz Jesu, Lübeck