Linie Zwei Tickets - Freiburg im Breisgau, E-Werk, Saal

Event-Datum
Sonntag, den 10. Dezember 2017
Beginn: 21:00 Uhr
Event-Ort
Eschholzstr. 77,
79106 Freiburg im Breisgau
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: SWR Media Services GmbH, SWR Service (Kontakt)

Tickets für Rollstuhlfahrer und ermäßigte Eintrittskarten können über den SWR Classic Service gebucht werden: 07221 300 100.
Ticketpreise
ab 16,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen

Linie Zwei

Bild: Linie Zwei
WOHIN?
 
AUSWEGE IN DIE MUSIK VON SCHUBERT UND KURTAG
Ein komponiertes Kammermusikprogramm von Christoph Grund
 
FRANZ SCHUBERT
Lieder in Instrumentalbearbeitungen von Christoph Grund
 
GYÖRGY KURTAG
Ausgewählte Kammermusikwerke
Mitglieder des SWR Symphonieorchesters
 
Wie könnte György Kurtág (*1926) ein Schubert-Lied weiterführen, und wie würde umgekehrt
Franz Schubert (1797 – 1828) ein Kammermusikwerk von Kurtág fortsetzen? Der Pianist und
Komponist Christoph Grund verfolgt die Spuren der beiden Komponisten, die zwar die Epochen
trennen, aber gemeinsame Fragen verbinden. Wohin? Schubert fragt sich das in vielen seiner Lieder, nicht zuletzt, wenn es um das Rauschen, Brausen und Treiben des Wassers geht. Bei Kurtág steht die Frage nach dem Woher und Wohin der Klänge im Raum – der damit selbst zum Thema wird. Aus der Suche nach Wegen und Auswegen in der Musik von Schubert und Kurtág entsteht ein komponiertes Kammermusikprogramm. Dabei finden Fragen, die uns heute beschäftigen, zugleich Wege und Auswege in die Musik Schuberts und Kurtágs hinein.
Bild: E-Werk Freiburg

Wir veranstalten ein Kulturprogramm in den Bereichen Tanz, Theater, Musik und Bildende Kunst mit Schwerpunkten in kultureller Bildung und interkultureller Kulturarbeit in den verschiedenen Räumen des E-WERKs. Im E- WERK haben ihre Heimat: 30 Bildende Künstler mit ihren Ateliers, die Tanzschule bewegungs-art, die Freiburger Schauspielschule und das Musiktheater "Die Schönen der Nacht".
 
Das Gebäude wurde als Elektrizitätswerk erbaut und entspricht in seiner Architektur der um 1900 für die Industrie typischen Bauweise mit großen Rundbogen über kräftigen Pfeilern und Fensterfronten in Reihung. 1989 wurde das Gebäude zum Kulturhaus umgewidmet und die ersten Künstler besiedelten das Gebäude. Heute hat der Verein 90 Mitglieder und ist Träger des gesamten Kulturzentrums im E-WERK. (Text: ewerk-freiburg.de // Foto: bluespot.de)

E-Werk, Saal, Freiburg im Breisgau