Linie Zwei Tickets - Freiburg im Breisgau, E-Werk, Saal

Event-Datum
Mittwoch, den 18. Juli 2018
Beginn: 21:00 Uhr
Event-Ort
Eschholzstr. 77,
79106 Freiburg im Breisgau
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: SWR Media Services GmbH, SWR Service (Kontakt)

Tickets für Rollstuhlfahrer und ermäßigte Eintrittskarten können über den SWR Classic Service gebucht werden: 07221 300 100.
Ticketpreise
ab 16,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen

Linie Zwei

Bild: Linie Zwei
BERNSTEIN
ZIMMERMANN
 
LEONARD BERNSTEIN
Prelude, Fugue and Riffs. Für Klarinette und Jazzensemble
BERND ALOIS ZIMMERMANN
Stille und Umkehr. Skizzen für Orchester
LEONARD BERNSTEIN
Two Meditations aus »Mass«
BERND ALOIS ZIMMERMANN
Musique pour les soupers du Roi Ubu. Ballet noir en sept parties et une entrée
 
Dirk Altmann, Klarinette
Andreas Müller, Conférencier
SWR Symphonieorchester
Dirigent: Valentin Uryupin

Der gemeinsame 100. Geburtstag von Leonard Bernstein und Bernd Alois Zimmermann motiviert dieses Programm. Und siehe, angeregt von der kalten Arithmetik der Zahlen, kommt ein erstaunliches Bündel an Gemeinsamkeiten zusammen: Zu erleben sind zwei Melancholiker unterschiedlichen Charakters. Weiteres verbindendes Element ist darüber hinaus der Jazz. Der
eine war sozusagen ein Eingeborener dieser neuen Musik Amerikas, der andere sah in ihr eine emanzipatorische Kraft und ein Stückchen Freiheit, die in den europäischen Avantgarden der Zeit so nicht vorkam. Als Montagesplitter mischt er sein spektrales Weltbild auf. Selbst in Zimmermanns
Abgesang »Stille und Umkehr« spielt er noch eine Rolle. Der Herzschlag kommt vom Blues-Rhythmus der kleinen Trommel. Anmerkung in der Partitur: »der Blues-Spieler sollte unbedingt ein Jazzer sein.«
Bild: E-Werk Freiburg

Wir veranstalten ein Kulturprogramm in den Bereichen Tanz, Theater, Musik und Bildende Kunst mit Schwerpunkten in kultureller Bildung und interkultureller Kulturarbeit in den verschiedenen Räumen des E-WERKs. Im E- WERK haben ihre Heimat: 30 Bildende Künstler mit ihren Ateliers, die Tanzschule bewegungs-art, die Freiburger Schauspielschule und das Musiktheater "Die Schönen der Nacht".
 
Das Gebäude wurde als Elektrizitätswerk erbaut und entspricht in seiner Architektur der um 1900 für die Industrie typischen Bauweise mit großen Rundbogen über kräftigen Pfeilern und Fensterfronten in Reihung. 1989 wurde das Gebäude zum Kulturhaus umgewidmet und die ersten Künstler besiedelten das Gebäude. Heute hat der Verein 90 Mitglieder und ist Träger des gesamten Kulturzentrums im E-WERK. (Text: ewerk-freiburg.de // Foto: bluespot.de)

E-Werk, Saal, Freiburg im Breisgau