Literaturhaus Hamburg 2017 - Arundhati Roy Tickets - Hamburg, Magazin-Filmkunsttheater

Event-Datum
Freitag, den 08. September 2017
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Fiefstücken 8a,
22299 Hamburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Literaturhaus Hamburg (Kontakt)

Ermäßigung für Schüler, Studierende, Sozialhilfeempfänger und Arbeitssuchende sowie Inhaber der NDR Kultur-Karte

***
Arundhati Roy
stellt ihren Roman »Das Ministerium des äußersten Glücks« vor

20 Jahre nach ihrem Weltbestseller »Der Gott der kleinen Dinge« legt die Man Booker Prize-Trägerin ihren zweiten, nicht minder gewichtigen Roman (S. Fischer; Übersetzung: Anette Grube) vor, der sich aus den aktivistischen Erfahrungen der 1959 geborenen Autorin speist. Mit Hungerstreiks, blutig niedergeschlagenen Massendemonstrationen, militärischen Belagerungen und restriktivem Kastensystem...(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 14,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Arundhati Roy
Arundhati Roy


Die große indische Autorin und Aktivistin mit einem neuen Roman

1997 erhielt die indische Autorin, politische Aktivistin und Globalisierungsgegnerin den Booker Prize für ihr Debüt „Der Gott der kleinen Dinge“. Damit war sie nun selbst globalisiert und ist seitdem aus der gegenwärtigen Weltliteratur nicht mehr wegzudenken. In den letzten zehn Jahren widmete sie sich außer ihrem politischen und humanitären Engagement vor allem ihrem zweiten Roman. Dieser erscheint nun im Frankfurter S. Fischer Verlag, übersetzt aus dem Englischen von Annette Grube. Sein Titel: „Das Ministerium des äußersten Glücks“. Darin wird eine Reihe ausgestoßener Helden mit ihrem Schicksal konfrontiert, von der Welt zerbrochen, aber durch Liebe geheilt. Und so werden sie unbezwingbar. Weil sie eine Gemeinschaft finden und zu einer Art Familie werden. Das Gespräch in deutscher und englischer Sprache führt der verantwortliche Lektor für das fremdsprachige Literaturprogramm im S. Fischer Verlag, Hans Jürgen Balmes. Deutsche Passagen liest die Frankfurter Schauspielerin Anna Böger.

© Foto Chiara Goia

Magazin-Filmkunsttheater, Hamburg