Bild: Little Woman - Musikschule Korntal-Münchingen - Jungen Akademie StuttgartBild: Little Woman - Musikschule Korntal-Münchingen - Jungen Akademie Stuttgart
Erleben Sie Little Woman 2017 live. Tickets für das Stück der Musikschule Korntal-Münchingen und der Jungen Akademie Stuttgart jetzt bequem online bestellen. weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für Little Woman - Musikschule Korntal-Münchingen - Jungen Akademie Stuttgart im Verkauf.

Information zur Veranstaltung

Die Junge Akademie Stuttgart (JAS), auch unter dem Namen „Professional Academy For Performing Arts“ bekannt und die führende Musicalschule im Südwesten Deutschlands, führt in Zusammenarbeit mit der Musikschule Korntal-Müchningen das Broadwaymusical „Little Women“ aus der Feder von Allan Knee, Mindi Dickstein und Jason Howland in deutscher Sprache auf.
Die szenische und gesangliche Leitung liegt in den Händen Helen Werums, geborene Amerikanerin und Dozentin für Gesang an der JAS, das Orchester erklingt unter Kammersolist Klaus Kulling.
Die Aufführungen werden von beiden Institutionen getragen, doch da neben Anschaffungen von Notenmaterial über Kostüme bis hin zu Bühnenbildern und Räumlichkeiten noch diverse andere Ausgaben anstehen, wurden und werden Sponsoren aus der Gegend mit ins Boot geholt um die finanziellen Seiten zu stemmen.
Nur so wird ermöglicht, die mutmachende Geschichte um vier junge Frauen und ihrer Mutter zur turbulenten Zeit des amerikanischen Bürgerkriegs von 1863 bis 1867 mitzuerleben:
Sie spielt in Concord, Massachussettes, sowie in New York und begleitet Jo March, eine junge, ambitionierte Schriftstellerin von Mord- und Totschlag-Romanen, ihre drei Schwestern – Meg, Beth, Amy – und ihre Mutter Marmee.
Uns wird erzählt, wie diese starken Mädchen durch ihren engen Zusammenhalt, ihre stete Beharrlichkeit und überbordende Lebensfreude zu den Frauen wurden, welche mit ihrer Geschichte unsere Herzen berühren. Und sie Haustürweit öffnen.
Sie schaffen es, Verständnis zu wecken für den utopisch anmutenden Wunsch, große Träume zu träumen und sich voller Elan für deren Verwirklichung einzusetzen. Uns wird der Mut zugesprochen, genau dies immer wieder zu versuchen und niemals aufzugeben… denn das ist es, was Leben ausmacht!
Der Herausforderung, diese Geschichte lebendig werden zu lassen, stellen sich Nina Hirschler als Jo March, Lea Kirn als Meg, Kathrin Lothschütz als Beth, Alexandra Windholz als Amy und Stephanie Ackermann in der Rolle der Mutter Marmee. Hinter dieser Frauenriege steht zusätzlich das gesamte Ensemble der JAS, welches sich mit Verve in die Erzählung und die Musik stürzt.