Bild: Live in Lu: St. PatrickBild: Live in Lu: St. Patrick
Live in Lu: Die Seldom Sober Company auf der St. Patrick's Day Party am 17.03. im Klubhaus Ludwigsfelde erleben. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

St.-Patricks-Day, der grüne Tag, an dem alle Iren weltweit mit irischem Bier und Whisky und natürlich mit irischer Musik feiern. Für unseren 4. Irischen Abend haben wir wieder das irische Bier und eine reichhaltige Auswahl an irischen Whisky besorgt.

Für den unverwechselbaren irischen Sound sorgt die Band Seldom Sober Company. Ursprünglich als kleines Pub-Projekt gegründet, hat sich die Seldom Sober Company in kurzer Zeit einen hervorragenden Ruf als Irish-Folk-Band erarbeiten können. Der Gesang von Nick O‘ Tailor, sein virtuoses Banjospiel sowie die exzellente Geigenarbeit von Toni Geiling prägen ihren Sound maßgeblich. Die Seldom Sober Company spielt Irish Folk und bedient sich aber auch vieler angrenzenden Genres: Schottische Musik ist ebenso zu hören wie eigene Kompositionen. Dazu kommen oft sehr kontrastreiche Zitate aus allen erdenklichen Ecken des weltweiten musikalischen Schaffens. Ihre Konzerte machen Spaß, behaupten nicht nur Fans irischer und schottischer Musik. Wenn die Seldom Sober Company auf einer Bühne steht, hält es niemanden ruhig auf den Sitzen. Überall wippt, zuckt, klatscht und schunkelt es und nach wenigen Liedern machen alle mit, anfangs noch etwas verstohlen, mit zunehmender Konzertdauer aber immer hemmungsloser.

Die Auftritte der Seldom Sober Company sind eine gelungene Mischung aus Konzert, Comedy und einem Hauch Rock’n’Roll. Mit Banjos, Violine, Dudelsack, Mandoline, Bass, Gitarren und Gesang schwingen sich die Musiker über sattes irisches Grün, stampfen trotzig auf und berichten von Liebesfreud’ und Liebesleid. Dazwischen klingt schaurig-schön eine singende Säge, fügen sich eigene Kompositionen, wie z.B. „Why have you come“ und „Yeeha“ harmonisch ein. Dargeboten werden ausgefeilte Arrangements, die direkt vom Ohr ins Herz und ins Tanzbein gehen und wie sie irischer/schottischer nicht sein könnten. Seldom Sober (=selten nüchtern) heißt in diesem Falle: berauscht an Klängen, Rhythmen und der Magie echter Folkmusik.