Bild: Loop doch nich alltied weg - Niederdeutsches Theater AurichBild: Loop doch nich alltied weg - Niederdeutsches Theater Aurich
Jetzt Karten für Loop doch nich alltied weg sichern und Aufführungen live erleben. weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für Loop doch nich alltied weg - Niederdeutsches Theater Aurich im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Farce in drei Akten von Philip King, Deutsch von G. Greiffenhagen und Joachim Preen, Niederdeutsch von Hans Jürgen Ott.

Bützum, eine kleine Stadt an der Küste, in den späten 60-er Jahren.
Pfarrer Eberhard Bornemann ist sehr zum Missfallen des frommen und nicht mehr ganz jungen Fräulein Almuths mit der Schauspielerin Rosemarie verheiratet. Als der Pfarrer eines Abends aus dem Haus weilt, bekommt Rosemarie überraschend Besuch von ihrem ehemaligen Kollegen Uwe. Doch damit nicht genug, denn im Laufe des Abends treffen noch mehr Überraschungsgäste ein: Rosemaries Onkel, seines Zeichens Oberkirchenrat, Pfarrer Bertzbach, der am folgenden Tag zum Erntedankfest predigen soll, und ein entflohener Sträfling. Das kecke Dienstmädchen Ida hat seine liebe Not, die Situation nicht außer Kontrolle geraten zu lassen. Am Ende sind fünf "Pfarrer" im Pfarrhaus versammelt. Doch welcher ist der echte?

In dieser turbulenten Verwechslungskommödie wissen die Figuren voneinander nichts, nur das Puplikum ist informiert und soll am Treiben auf der Bühne seinen Spaß haben.

Regie: Christine Brückner, Assistenz: Heike Tunder, Mitwirkende: Eckhard Adden, Willi Arends, Rainer Gleibs, Elke Gronewold, Maike Hinrichs, Robert Janssen, Brigitte Kleemann, Thomas Kruse, Michael Niendieker