FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: Losgesagt - Ein Festival der Sprache - LivestreamsBild: Losgesagt - Ein Festival der Sprache - Livestreams
Jetzt Karten für Losgesagt sichern und 2021 bei Festival der Sprache Live dabei sein. weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für Losgesagt - Ein Festival der Sprache - Livestreams im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Das Literaturhaus Stuttgart und die Bundeszentrale für politische Bildung laden Sie von Mai bis November ein, über Grammatik, Wörter, Sätze, Töne und Schattierungen und ihre Wirkung zu sprechen und über Sprachlandschaften nachzudenken. Ins Gespräch kommen möchten wir dabei über Rassismus, Gender und Kolonialismus, über Sprech- und Schreibweisen der Gewalt und über Kommunikation und Social Media. Diskutieren Sie mit zahlreichen Autor*innen, hören und lesen Sie ihre lyrischen und Prosatexte, setzen Sie sich mit Sprachfehlern und -spielen im öffentlichen Raum auseinander, hören Sie dem Klang unterschiedlicher Sprachen zu – und machen Sie sich mit uns schlussendlich Gedanken über den letzten Satz!

19.00 Uhr – 20.00 Uhr
EINSPRECHEN
Meine Füße gingen lieber aus der Zeit
Carolin Emcke und Aleida Assmann

20.15 – 21.15 Uhr
AUSSPRECHEN
Worte können sein wie winzige Arsendosen
Marcel Beyer und Kerstin Preiwuß
Moderation: Michael Braun

21.30 – 22.15
ANSPRECHEN
Wir rufen dich, Galaktika
Konzert mit Dota