Bild: Lyrik ist Happening - Societaetstheater
Tickets für Lyrik ist Happening im Societaetstheater. Karten jetzt im Vorverkauf sichern und Lyrik ist Happening miterleben! weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Gehört die Beleidigung heute zum guten Ton? Und was hat Lyrik damit zu tun? Zur Herbstausgabe der musikalischen Performance-Reihe LYRIK IST HAPPENING stellt der Lyriker und Sachbuchautor Jan Skudlarek sein frisch beim Rowohlt Verlag erschienenes Buch „Der Aufstieg des Mittelfingers“ vor. Es widmet sich u.a. der Publikumsbeschimpfung, Thomas Bernhard, Battle-Rap und Schopenhauer. Mit Skudlarek und der Dresdner Schauspielerin Kathleen Gaube inszenieren Anne Munka und ihr Klangkollektiv (Demian Kappenstein, Jan F. Kurth) einen lyrischen Exkurs zur Fragestellung: Haben Beleidigungen nicht auch etwas Poetisches?.
Jan Skudlarek, geboren 1986 in Hamm, ist promovierter Doktor der Philosophie, Lyriker und großer Kneipengänger. Er ist Redakteur bei «STILL – Magazin für junge Literatur und Fotografie», erhielt zahlreiche Preise für seine Lyrik, u. a. GWK-Förderpreis Literatur 2008, ein Stipendium des Berliner Senats 2015 sowie zuletzt den Wolfgang-Weyrauch-Förderpreis 2017. Bisher veröffentlichte er u. a. die Lyrik-Titel «Du hast Lippen wie Mozart» und «elektrosmog». Skudlarek wohnt in Berlin-Neukölln.
Kathleen Gaube wurde 1967 in Berlin geboren und studierte an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin/Rostock. Peter Sodann engagierte sie 1990 ans neue theater/schauspiel halle. Dort arbeitete sie u.a. mit den Regisseuren Volker Metzler, Urs Odermatt, Horst Schönemann, Peter Sodann und Manfred Weckwerth in über 80 Inszenierungen. 2008 gründete sie in Dresden gemeinsam mit anderen Künstlern die Produktionsgemeinschaft für freies professionelles Theater DRAMATEN. Dort spielte sie in verschiedenen Schauspiel-, Tanz- und Musikprojekten sowie in Stücken zeitgenössischer Autoren wie Franziska Fuhlrott, Sibylle Berg und Marius von Mayenburg.
Das „Munka Klangkollektiv” gründete sich 2015. Die drei Musiker*innen lernten sich bereits beim Studium an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber” Dresden kennen. Über die Jahre arbeiteten sie immer wieder in verschiedenen Formationen miteinander.
Anne Munka studierte Jazzgesang, Gitarre und Rhythmik. In ihrer künstlerischen Arbeit beschäftigt sie sich intensiv mit den Kontaktpunkten von Sprache und Musik. Seit 2014 organisiert die Reihe LYRIK IST HAPPENING, bei welcher sie nicht nur konzeptionelle Leiterin sondern auch performende Künstlerin ist.
Demian Kappenstein studierte Jazz-Schlagzeug, Improvisation und zeitgenössische Musik. In seinen Konzerten für Soloschlagzeug arbeitet er an der Verbindung von Klang und dessen visueller Wahrnehmung.
Jan F. Kurth studierte Jazzgesang, Blockflöte und Filmmusik. Als Sänger, Improvisationsmusiker und Komponist bewegt er sich zwischen improvisierter Musik, zeitgenössischem Jazz, Filmmusik und Neuer Musik. 
Jan Skudlarek (Philosoph,Dichter), Demian Kappenstein (dr, toys), Jan F. Kurth (electronics/voc), Anne Munka (voc/samples)