MARC WEIDE - Hilfe, ich werde erwachsen! Tickets - Oldenburg, Kulturzentrum PFL

Event-Datum
Samstag, den 25. November 2017
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Peterstr. 3,
26121 Oldenburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: MITUNSKANNMAN.REDEN GmbH & Co. KG (Kontakt)

Schwerbehinderte zahlen den Normalpreis, Begleitperson ist umsonst, benötigt aber ein zusätzliches Ticket. Bitte wenden Sie sich hierzu an die Tickethotline: 0180 6050400
(0,20 €/Anruf inkl. MwSt aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt aus den Mobilfunknetzen)
Ticketpreise
ab 21,10 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Marc Weide
„Ich werde Zauberer!” verkündigte Marc Weide als 11-jähriger seiner
Mutter, nachdem er mit David Copperfield auf der Bühne stand.
Heute, nach 15 Jahren ist klar: Durch dieses Erlebnis hat er seinen
Weg gefunden und gehört mittlerweile zu den besten Zauberern
Deutschlands.
In seinem zweiten Bühnenprogramm erzählt der Zauber-Entertainer
jetzt von den untrüglichen Zeichen des Erwachsenwerdens:
„Erleben Sie regelmäßig den Sonnenaufgang - nicht weil Sie noch
wach sind, sondern schon wieder aufstehen?“
„Besitzen Sie Gästehandtücher?“
„Gesundes Essen ist für Sie kein Zufall mehr, sondern eine bewußte
Entscheidung?“
In seinem Programm geht es ihm dabei weniger um spektakuläre
Großillusionen, als um das Staunen seines Publikums, das ihm aus
nächster Nähe auf die Finger schauen kann. Seine bevorzugten
Requisiten sind Gegenstände, die jeder aus dem Alltag kennt. Dazu
schafft er es, die Energie und den Spaß, den er bei seinen Auftritten
selbst hat, auch auf das Publikum zu übertragen, das er sehr oft auch
interaktiv in die Tricks mit einbindet.
Das Ergebnis: Beste Unterhaltung, ungläubiges Staunen und
schallendes Lachen. Und das Aha-Erlebnis ist immer am größten,
wenn einer seiner Tricks vermeintlich nicht funktioniert, im letzten
Augenblick aber dann völlig überraschend doch noch aufgeht…
Text: Stefan Parrisius
Bild: Kulturzentrum PFL Oldenburg

Information über das Kulturzentrum PFL Oldenburg:

Als architektonischer Höhepunkt im Stadtbild Oldenburgs präsentiert sich das städtische Kulturzentrum PFL im spätklassizistischen einstigen Peter Friedrich Ludwigs Hospital an der Peterstraße, das 1838-1841 als Krankenhaus errichtet wurde. Der dreiflügelige Bau mit seiner 65 Meter langen Straßenfront, dem sechsteiligen Säulenportikus und vielen Nebengebäuden hat eine beeindruckende Wirkung. Sie lässt vergessen, dass die elegant geschwungene Auffahrt einst zum Eingang eines Hospitals führte. Das Gebäude wurde für seinen ursprünglichen Zweck schließlich zu klein. Nachdem die Städtischen Kliniken 1984 ausgezogen waren, wurde der denkmalgeschützte Komplex restauriert und für kulturelle Zwecke hergerichtet. Die Stadtbibliothek, das inForum, die binationalen Gesellschaften und das Umwelthaus zogen dort ein.  
 

Größe & Kapazitäten des Kulturzentrum PFL Oldenburg:

Ein neu erbauter Veranstaltungstrakt sowie sechs Seminarräume stehen für Probenarbeit, für Konzerte, Theater und Kleinkunst, Diashows, Lesungen, Filmabende, für Sitzungen, Symposien, Konferenzen, Tagungen und andere Zusammenkünfte von zehn bis 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern zur Verfügung. Optimal ist das Angebot auch für Veranstaltungen zur Fort- und Weiterbildung, zur Mitarbeiterschulung oder für Präsentationen. Die Verwaltung und Vermietung aller Räume erfolgt durch die städtische Kulturverwaltung. Ein ‚Kulturcafé’ sorgt für das leibliche Wohl der Gäste des Hauses.
 

Kulturzentrum PFL Oldenburg: Adresse, Anfahrt & Parken

Kulturzentrum PFL Oldenburg, Peterstraße 3, 26121 Oldenburg.
Verlassen Sie die A28 an der Abfahrt „Oldenburg Haarentor“. Fahren Sie auf der Ofener Straße in Richtung Stadtmitte. Nach zirka 800 Metern biegen Sie hinter einer Kirche links in die Peterstraße ein. Parkmöglichkeiten nden Sie auf dem Parkstreifen gegenüber dem PFL oder im Parkhaus „Am Waenplatz“. Dazu biegen Sie erst eine Kreuzung später links ab und folgen der Ausschilderung gleich rechts in die Wallstraße, an der das Parkhaus liegt.
 

(Text: oldenburg.de / Valeska Ober-Jung // Foto: Stadt Oldenburg)

Kulturzentrum PFL, Oldenburg