MEPHISTO WALTZ - DEREVO Tanztheater Dresden - St. Petersburg Tickets - Dresden, Festspielhaus Hellerau - Großer Saal

Event-Datum
Mittwoch, den 28. März 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Karl-Liebknecht-Straße 56,
01109 Dresden
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste Dresden (Kontakt)

Ermäßigungen

Ermäßigte Preise gelten für Kinder, Schüler/-innen, Studenten/-innen, Auszubildende, Freiwillige im Sozialen Jahr und im Bundesfreiwilligendienst, Wehrdienstleistende, Arbeitslose und Empfänger/-innen von Leistungen nach SGB II und XII, Inhaber/-innen des Dresden-Passes, Ehrenamtspass-Inhaber, Menschen, die zum an-spruchsberechtigten Personenkreis gemäß § 1 Asylbewerberleistungsgesetz gehören, sowie Schwerstbehinderte ab 80 Prozent (GdB) und deren Begleitperson.

Menschen, die zum anspruchsberechtigten Personenkreis gemäß § 1 Asylbewerber-leistungsgesetz zählen, und...(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 23,10 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Mephisto Waltz - Derevo Tanztheater
Mi 28. / Do 29.03. 20 Uhr Großer Saal
Eintritt: 21 I 11€

MEPHISTO WALTZ - Wiederaufnahme


Das neue Stück erinnert an Poesie und Kunst in Russland zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Absurdismus, Dadaismus, Kinoavantgarde... die Suche nach neuen Wegen in der Kunst in diesen Jahren beeinfluss unsere Kultur bis heute, leider oft verdeckt durch zeitgenössische Technologien. Damals gab es den Begriff cool nicht, alles kam vom Herzen... (A.A.)


MEPHISTO WALTZ
Idee, Inszenierung und Ausstattung DEREVO
Künstlerische Leitung Anton Adasinskiy

Tanz
Anton Adasinskiy, Elena Yarovaya, Makhina Dhzuraeva, Alena Worobeva

Musikzusammenstellung, Komposition und Live-Sound
Daniel Williams

Lichtdesign
Igor Fomin

Bühnendesign
Maxim Issaev (AKHE) und DEREVO

Herstellung Requisiten
Andrey Bobylew

Herstellung Kostüme
Anna Frumson

PR & Öffentlichkeitsarbeit Isolde Matkey

Pressezitate MEPHISTO
"Keine düstere Vision, sondern ein schönes Märchen, in dem wieder einmal das fruchtbare Leben triumphiert..."
Tomas Petzold , Dresdner Neueste Nachrichten

"Durch die Welt geht ein Riss. Ein Acker zieht sich über die Bühne bis hoch in der Himmel...´Mephisto Waltz´ ist wieder ein grandioses Schaustück"
Uwe Salzbrenner , Sächsische Zeitung

"Grandios war dieser Abend mit DEREVO! Tod, Himmel, Liebe, Trauer, Komik, Pantomime, Butoh, Walzer, Groteske, Folklore, Russland - wie kann man das alles unter einen Hut bringen?"
Sebastian Göschel, Tanznet.de / Leipziger Volkszeitung
Bild: Festspielhaus Hellerau Dresden

1911 wurde das Festspielhaus Hellerau nach einem Entwurf des Architekten Heinrich Tessenow erbaut. Es schaut auf eine lange, traditionsreiche und historisch turbulente Geschichte zurück. Heute ist es vollständig restauriert und wieder in Betrieb genommen. Das Festspielhaus ist Heimstätte für das Europäische Zentrum der Künste Hellerau. Außerdem nutzen sowohl die Forsythe Company, als auch das Tanztheater Derevo das Festspielhaus als Aufführungstätte. Unter der künstlerischen Leitung von Dieter Jaenicke knüpft HELLERAU nun an die Glanzzeit der ehemaligen Festspiele an. Immer mehr entwickelt sich der Ort wieder zu einem der wichtigsten Zentren zeitgenössischer Künste in Deutschland und Europa. Der Schwerpunkt liegt vor allem auf zeitgenössischem Tanz und zeitgenössischer Musik, aber auch moderne Theaterformen und die zeitgenössische bildende Kunst haben hier eine Bühne - HELLERAU ist erneut "Laboratorium der Moderne." (Foto: wikipedia.de)

Festspielhaus Hellerau - Großer Saal, Dresden