MOVING SHADOWS - Die Jubiläumstour des preisgekrönten Schattentheaters Tickets - Fürth, Stadthalle Fürth

Event-Datum
Sonntag, den 12. Januar 2020
Beginn: 19:00 Uhr
Event-Ort
Rosenstraße 50,
90762 Fürth
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Magnetic Music GmbH (Kontakt)

Ermäßigungsberechtigt sind Arbeitslose, Bundesfreiwilligendienstler, Kinder bis einschließlich 6 Jahre, Schüler und Studenten.

Personen mit Behinderung (mit "B" im Ausweis) und Rollstuhlfahrer zahlen den Normalpreis und dürfen eine kostenlose Begleitperson mitbringen. Begleitpersonen-Karten für Schwerbehinderte ohne Rollstuhl sind unter 0180 60 50 400 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt aus dem Festnetz, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt aus den Mobilfunknetzen) erhältlich.
Ticketpreise
von 33,00 EUR bis 41,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Moving Shadows
Schattentheater. Shadowdance. Schattenspiel. Es gibt viele Begriffe für das Genre. Keiner reicht jedoch für die spektakuläre und berauschende Schattenshow „Moving Shadows“ unter der Regie von Harald Fuß aus. Mit erstaunlicher Präzision und verblüffender Leichtigkeit kreieren die Moving Shadows charmante und einfallsreiche Geschichten – von zauberhaft poesievoll bis hinreißend komisch. Das geheimnisvolle Schattenspiel der „Moving Shadows“ entführt in eine fantastische Welt. Die Körper verschmelzen artistisch und werden so zu Dingen, Tieren, Pflanzen – und wieder zu Menschen. Unterstützt von mitreißender Musik entsteht ein fesselnder Bilderreigen, der Assoziationen und Emotionen weckt. Ein Spiel mit Licht und Schatten. Acht Menschen, eine Leinwand, dazu Licht und Musik, mehr braucht es nicht für eine traumhafte Reise rund um den Globus und durch die Fantasiewelten Hollywoods. Mit filigranen Bildern, die an feinste Scherenschnitte erinnern, umgarnen die Artisten, Tänzer und Pantomimen ihr Publikum. Die „Moving Shadows“ zeigen poetische Bilder aus fließenden Körpern, wirbeln temperamentvoll ins Licht und verschwinden wieder in der geheimnisvollen Tiefe des Raumes. Hinter der Leinwand verschmelzen ihre Körper zu Landschaften und Gebäuden, davor verzaubern die Schatten ihr Publikum. Das Schattenspiel gibt es seit den Anfängen der Menschheit. Auch die chinesische Variante mit beweglichen Figuren hinter einer transparenten Folie ist Jahrtausende alt. In Filmen dient das Spiel mit Licht und Schatten dem Spannungsaufbau, beispielweise in „Nosferatu“. Eine neuere Form zeigen die Openings der Bond-Filme. Die sich anmutig bewegenden Frauen werden mittels geschickter Positionsveränderung zur Lichtquelle so klein, dass sie scheinbar an einem Colt herumturnen können. Die „Moving Shadows“ blicken auf eine jahrzehntelange Erfolgsgeschichte zurück. Seit 1979 haben sie sich unzählige Fans quer durch Europa erspielt. Sie sind hierzulande die Pioniere des Schattenspiels und das schon lange vor „Shadowland“. Tauchen Sie ein in die magische Schattenwelt und genießen Sie eine Show der Extraklasse!
Bild: Stadthalle Fürth

Nur einen Brückenschlag voneinander entfernt befinden sich die beiden Veranstaltungshäuser beiderseits des Rednitzufers. Zwei unterschiedliche Raumkonzepte greifen hier ineinander und ergänzen sich optimal zu einem stimmungsvollen Kongress- und Kulturzentrum mitten in der Altstadt.
 
Die Stadthalle kann sich auf einer Gesamtfläche von 2.500 m² mit variablen Flächenkonzepten und mit zeitgemäßer Technik an alle An- und Herausforderungen anpassen. Das gilt für Musik- und Kulturveranstaltungen mit der 120 qm großen Bühne als Mittelpunkt genauso wie für hochkarätige Kongresse und Tagungen.
 
Das Kulturforum - eine markante Spielstätte aus Sandstein, Holz, Glas und Stahl in einem denkmalgeschützten Bau hat sich bereits als Mittelpunkt künstlerischer, musikalischer und gesellschaftlicher Aktivitäten in der Region etabliert.