Magie der Fjorde - Live in Concert - Preisträger-Filmabend des Deutschen NaturfilmPreises Tickets - Hamburg, Laeiszhalle, Großer Saal

Event-Datum
Montag, den 27. Mai 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Johannes-Brahms-Platz,
20355 Hamburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Deutsche Naturfilmstiftung gGmbH (Kontakt)

Karten für Schwerbehinderte/Rollstuhlfahrer mit ´B´ im Ausweis und deren Begleitperson können über die Reservix Hotline unter der Rufnummer 01806 700 733 gebucht werden.
Ticketpreise
von 23,00 EUR bis 35,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Magie der Fjorde - Live in Concert
Der spektakuläre Film von Jan Haft über Norwegens Fjorde auf großer Leinwand – live begleitet im Wechselspiel vom Electronica-Musiker Christian Löffler und vom Filmmusik-Komponisten Oliver Heuss zusammen mit dem Hamburger Camerata Kammerorchester. Eine außergewöhnliche Mischung für einen außergewöhnlichen Abend – der Preisträger-Filmabend des Deutschen NaturfilmPreises. Die Musiker präsentieren an diesem Abend ihre eigenen musikalischen Interpretationen. Ein Wechselspiel von klassischer und elektronischer Musik. Zudem gewähren die Filmemacher zwischen den einzelnen Sequenzen tiefe Einblicke in ihr Werk. Der Film "Magie der Fjorde" taucht dabei ein in die unergründlich scheinenden Tiefen der Fjorde Norwegens und zeigt die Vielfalt des Lebens im und am Wasser der "ertrunkenen Täler". Mit aufwendigen Zeitlupen und Zeitraffern, Nachtaufnahmen und teils noch nie gesehenem Tierverhalten zeichnet Naturfilmer Jan Haft ein spannendes wie informatives Porträt der Fjorde – bei Mitternachtssonne und Mondschein, bei Eis und Schnee und im magischen Glanz der Polarlichter. Der Deutsche Naturfilmpreis wird seit 2008 jedes Jahr im Oktober auf der Ostseehalbinsel Fischland-Darß-Zingst in Mecklenburg-Vorpommern verliehen. Deutschlands herausragende Naturfilmproduktionen werden dort auf großer Leinwand und mit einem spannenden Rahmenprogramm präsentiert. Seit 2015 findet einmal im Jahr auch ein Preisträger-Filmabend in Hamburg statt. Nach dem Resonanzraum, dem Hamburger Rathaus und die Elbphilharmonie, ist die Laeiszhalle nun die vierte Station in der Hansestadt. Der Deutsche Naturfilmpreis 2019 wird am 05. Oktober auf dem Darß verliehen.
Bild: Laeiszhalle Hamburg

Die Laeiszhalle wurde im Jahr 1908 feierlich eingeweiht. Namensgeber ist der Hamburger Reeder Carl Heinrich Laeisz, dessen Firma 1,2 Millionen Mark stiftete, um damit die Errichtung "einer würdigen Stätte für die Ausübung und den Genuss edler und ernster Musik" zu ermöglichen.

Und das ist auch gelungen - seit jeher zieht es große Komponisten und Dirgenten wie Richard Strauss, Sergej Prokofjew und Igor Strawinsky in die Laeiszhalle. Darüber hinaus konzertieren hier regelmäßig die Symphoniker Hamburg sowie zahlreiche Hamburger Orchester und Chöre. Berühmte Künstler wie der Wundergeiger Yehudi Menuhin und Maria Callas gaben in der Laeiszhalle Hamburg legendäre Konzerte und Chris Howland begann hier seine Karriere als Radio-DJ. 

Große Sinfoniekonzerte für rund 2.000 Besucher finden im Großen Saal statt. Mit seinem neobarocken Ambiente und seiner spektakulären Glasdecke bietet der Raum den richtigen Rahmen für atemberaubende Konzerte. Der Kleine Saal wird für Veranstaltungen wie Kammermusikreihen, Liederabende, Kinderkonzerte und Jazzevents genutzt. Hier finden 640 Besucher Platz.

Sichern Sie sich jetzt Tickets im Vorverkauf und erleben Sie in der Laeiszhalle Hamburg Konzerte der Extraklasse. 

(Quelle Text: im | ADticket)