FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: Magie in der OrangerieBild: Magie in der Orangerie
Magie in der Orangerie Tickets für 2021 live. Jetzt Karten für die 6. Kirchheimbolander Varieté-Nacht im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

„Magie in der Orangerie“ 

Sie ist längst eine feste Größe im Kirchheimbolander Veranstaltungskalender: die Varieté-Nacht „Magie in der Orangerie“. Nach der Zwangspause im vergangenen Jahr wird sich nun am 21. November die Stadthalle an der Orangerie endlich wieder in einen zauberhaften Varietépalast verwandeln. „Gerade nach diesen schwierigen und kulturlosen Zeiten können wir alle wohl endlich wieder ein paar magische Momente gut gebrauchen“, sagt Fabian Kelly, Produzent der Show. „Was gibt es da Schöneres, als sich von den besten Artisten und Magiern des Landes ein paar Stunden in eine andere Welt entführen zu lassen?“

In der Tat ist es Kelly auch in diesem Jahr gelungen, echte Größen der internationalen Varieté-Szene für Kirchheimbolanden zu verpflichten. „Ich freue mich, als Moderator den weltweit gefeierten Cody Stone gewinnen zu können“, verrät Kelly stolz. Der bekannte TV-Illusionist aus Hannover, der unter anderem schon eine ganze Insel verschwinden ließ, war mit seiner eigenen Sendung „Magic Attack“ mehr als fünf Jahre lang auf Super RTL und im Disney Channel zu sehen. Als Moderator verzauberte Stone in über 100 Episoden junge und alte Zuschauer gleichermaßen. Der Gewinner zahlreicher Auszeichnungen wird aber nicht nur charmant durch den Abend führen, sondern zudem selbst aktiv werden. Als „Gadget Magier“ verbindet er High-Tech und Magie. „Für die Varieté-Nacht wird Cody Stone einige seiner spektakulärsten Tricks im Gepäck haben“, verspricht Fabian Kelly.

International wird es beim restlichen Ensemble: „Wir haben dieses Jahr die perfekte Mischung aus exotischer Spitzenartistik, spektakulären Showacts sowie einer gehörigen Prise Humor und Comedy“, verrät Kelly. Mit dem Duo Yingling werden dieses Jahr erstmals Künstler aus Fernost auf der Stadthallen-Bühne stehen. Die mit zahlreichen Preisen ausgezeichneten chinesischen Ausnahme-Artistinnen begeisterten bereits Zuschauer in ganz Europa. Während sie spektakuläre akrobatische Figuren präsentieren, bringen sie mit Händen und Füßen farbenprächtige Schirme und Tücher zum Schwingen und schaffen so zeitlose, berührende Bilder voller chinesischer Eleganz und Schönheit. Mit Eleganz begeistert auch „Kaa“: Artistin Petra Quednau verwandelt sich in die Schlange aus dem „Dschungelbuch“ und verbindet an einem Ring, hoch in der Luft frei schwebend, Artistik und Schwarzlicht. Sehr schräg, sehr laut und sehr lustig, das ist Sammy Tavalis. Der gefeierte TV-Comedian, wird mit seiner unnachahmlichen Art über die Bühne wirbeln – mal als „Rock’N’Roll-Baby“, mal als „Ein-Mann-Samba-Ensemble“. Einen feurigen Abschluss verspricht schließlich „Project PQ“ und einer opulenten Feuershow.



Die Künstler der 6. Kirchheimbolander Varieté-Nacht

Cody Stone – Moderation & Magie
Der berühmte TV-Magier stand bereits im zarten Alter von sieben Jahren vor Publikum. Mit 15 hatte er seine ersten Fernsehauftritte, wurde im Alter von 17 Jahren vom Magischen Zirkel von Deutschland als „Deutscher Jugendmeister der Zauberkunst“ ausgezeichnet und als 19-Jähriger „Künstler des Jahres“. Er stand bereits mit zahlreichen Stars und Prominenten auf der Bühne, hatte Auftritte in Metropolen wie New York und Las Vegas, moderierte mit Selena Gomez die Serie „Let´s do Magic“ und war der Zauberer von Disney Deutschland. Damit ist er einer der erfolgreichsten TV-Magier Deutschlands.

Cody Stone begeistert mit einer einzigartigen Kombination: Er verbindet Magie mit moderner Technik, zaubert mit Drohnen, I-Pads und Smartphones und lässt als „Digital Native Magier“ schon mal eine Zuschauerin mit einem „Hoverboard“ aus der Hollywood-Trilogie „Zurück in die Zukunft“ schweben.

Duo YingLing – Contorsionistik und Antipodenarbeit
Chenying Lu und Junlin Zhang bilden das preisgekrönte „Duo Yingling“, das mit faszinierender Spitzenartistik einen feinen Hauch von fernöstlichem Zauber auf die Bühne bringt. Die chinesischen Künstlerinnen besuchten sieben Jahre lang Artistenschulen in Shanghai und Harbin. Heute führen sie ihre Contorsionistik mit Anmut und Grazie vor. Auch ihre Darbietung der farbenprächtigen und grazilen Antipoden-Kunst sind voller chinesischer Eleganz und Schönheit. Ihre grazilen akrobatischen Darbietungen sorgen für Staunen, während die farbenprächtige Schönheit, mit der sie Tücher und Schirme mit Händen und Füßen in fließende Bewegungen versetzen, bezaubert.

Petra Quednau – Luftring-Artistik „Kaa“
Schau in meine Augen... sobald sich Petra Quednau in das eigens angefertigte UV-Licht-aktive Kostüm begibt, erleben die Zuschauer die Metamorphose vom Menschen zur Schlange. Durch Schwarzlicht angestrahlt, verwandelt sich die Künstlerin in eine verführerische und anmutige Schlange. Glücklicherweise hat sie anstelle eines Apfels einen körpergroßen Ring dabei, der mehrere Meter über den Köpfen des Publikums schwebt. Hier vollführt „Kaa“ einzigartige, hypnotisierende Figuren und Formen.

Sammy Tavalis – Comedy, Musik und Spaß pur
Sammi Tavalis vereint Musikalität mit präziser Pantomime und Verwandlungskunst mit Humor und Slapstick. So baut er beispielsweise aus dem Inhalt einer Streichholzschachtel einen funktionierenden Kontrabass. Das Ganze innerhalb von zwei Minuten und mit verbundenen Augen. Unnachahmlich ist sein Auftritt als aberwitziges „Rock´N´Roll-Baby“, das zu „Let‘s Have A Party“ ordentlich abfeiert. Mit Nummern wie diesen hat sich der Komiker in die Herzen eines Millionenpublikums gespielt – jetzt ist Kirchheimbolanden an der Reihe.

Project PQ – Feuershow „Big Burn“
Project PQ wird die Stimmung in der Stadthalle wortwörtlich anheizen, wenn die Tänzerinnen ihre brandneue Feuershow „Big Burn“ präsentieren. Der Name ist dabei durchaus wörtlich zu nehmen: In einer eindrucksvollen Choreographie präsentieren die Pyromaninnen zeitgleich spektakuläre Feuereffekte, moderne Tanzeinlagen und visuell beeindruckende Feuerjonglagen.