Mantar + Deathrite - Dicktator Soundz - La Grande Finale 2017 Tickets - Dresden, Scheune

Event-Datum
Samstag, den 30. Dezember 2017
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Alaunstraße 36-40,
01099 Dresden
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: scheune e.V. (Kontakt)

Ticketpreise
ab 18,30 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen

Mantar + Deathrite - Dicktator Soundz - La Grande Finale 2017

Bild: Mantar + Deathrite - Dicktator Soundz - La Grande Finale 2017
Mantar
(Hamburg / Nuclear Blast Rec.)

Seit Mantar Anfang 2013 wie aus dem Nichts auf der Bildfläche erschienen, haben sie sich zu einer der am härtesten arbeitenden Bands des heimischen Extreme Metal Underground gemausert. Sie verschmelzen die finstersten Elemente auch Black Metal, Doom und Punk und kommen dabei härter und lauter rüber als manch ein Orchester doppelter Größe. Das deutschtürkische Powerduo Hanno Klaenhardt (Voc/Git.) und Erinc Sakarya brachte Ende 2013 ihre erste 7“ heraus, und das renommierte finnische Metal Label Svart Records war direkt dermaßen begeistert, dass es die Beiden unter Vertrag nahm. Ihr Debüt Album „death by burning“ folgte Anfang 2014 - roh, kraftvoll und 100% DIY aufgenommen -und schaffte es im Erscheinungsjahr auf zahllose Jahresbestenlisten namhafter Musikmagazine wie Metal Hammer, LA Weekly oder Terrorizer. Und dies in Verbindung mit dem Ruf, unglaublich dynamische und intensive Liveshows zu spielen, ebneten ihnen den Weg auf die Bühnen der Welt. Neben zahllosen Club Shows sind sie stets auch gern gesehener Gast auf solch großen Festivals wie Wacken, Hellfest, Roadburn, PartySan, Maryland Death Fest, Temple Festival oder Oya um nur einige zu nennen. Bis Ende 2015 spielten sie über 160 Shows in mehr als 20 Ländern. Letztes Jahr legten sie dann nach. Mit „Ode to the flame“ knüpften sie mühelos an ihren Vorgänger an. Das Album erschien Mitte 2016 auf Nuclear Blast Records und die Bühnen und Konzerte wurden wieder ein Stück größer, wobei diesmal zuerst die Staaten ins Visier genommen wurden. Anfang 2017 gab es dann die Tour zum Album mit Deserted Fear und Deathrite, die allerdings einen Bogen um die Region machte. Dies holen sie nun nach und kommen nach drei Jahren endlich auch mal wieder in die Stadt.

Deathrite
(Dresden / Prosthetic Rec.)

Deathrite sind eine der wenigen Bands, die es verstehen die Essenz aus Death Metal, Grindcore und Punk zu einem brachialen Soundbastard zu verschmelzen, der die Erde erbeben lässt. Down’n dirty Riffing und schleifender Sludge wechseln sich mit Blast Beats und skandinavisch anmutenden Hochgeschwindigkeitsblei ab – alles klingt wie locker aus der Hüfte geschossen und trotzdem voll in die Zwölf. Die ihnen gebührende Ehrfurcht haben sie sich auf den Bühnen dieser Welt erspielt, denn egal ob im Probekeller auf der Meschwitzstraße oder auf Tour mit Heaven Shall Burn oder Napalm Death in den ganz großen Hallen des Kontinents, Deathrite geben immer Vollgas und machen keine Gefangenen. Und so signte sie final auch das US Label Prosthetic Records, wo 2015 ihr aktuelles Meisterwerk „Revelation of Chaos“ erschien. Nun folgt ganz frisch eine 7“ mit dem Titel „where evil arises“, und schon sind sie wieder auf Tour mit Napalm Death durch Südeuropa, ehe es zwischen den Feiertagen zu Jahresende nochmal ein Stelldichein für drei Konzerte mit ihren alten Freunden von Mantar geben wird.

+ special Guest
Bild: Scheune Dresden

Die Scheune ist das Kulturzentrum in der Dresdner Neustadt. Seit mehr als 60 Jahren wird in dem Club Kultur gemacht. Mit über 300 Veranstaltungen im Jahr und mehr als 60.000 Besuchern betreibt der scheune e.V. das Haus zwischen Tradition und Innovation. Fast täglich darf man sich von Konzerten bekannter & noch unbekannter Indie-, Rock- oder Electroacts, aber auch Heavy Metal oder Punk mitreißen lassen. Wer es entspannter mag, hat dazu bei den zahlreichen Literaturveranstaltungen die Gelegenheit, sei es beim Poetry Slam am ersten Donnerstag im Monat oder den Solo-Lesungen zeitgenössischer Autoren. (Foto: Tino Schierbaum)

Scheune, Dresden