Manu Katché - ›The Scope‹ Tour 2019 Tickets - Kassel, Theaterstübchen

Event-Datum
Dienstag, den 28. Mai 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Jordanstraße 11,
34117 Kassel
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Theaterstübchen (Kontakt)

Ticketpreise
ab 39,50 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Manu Katché

The Scope – Kleiner Rahmen, großer Sound!

Weniger ist mehr lautet das Motto des französischen Ausnahmeschlagzeugers Manu Katche, welcher ganz aktuell die Aufnahmen seines Albums The Scope abgeschlossen hat. Gemeinsam mit dem Bassisten und langjährigen Freund Jerome Regard und dem Gitarristen Patrick Manouguian lotet Katche auf dem neuen Album die Grenzen einer Trio Besetzung aus. Dabei erwartet den Hörer die typische und kaum zu kategorisierende Mischung aus Jazz, Pop und Rock für welche der französische Meistertrommler berühmt und beliebt ist. Natürlich darf man sich auch auf eine passende Tour freuen, bei der man sich selbst live von der Power, Spielfreude und dem Talent der drei Musiker überzeugen kann. Sichert euch also gleich heute eure Tickets für die Termine im Rahmen der The Scope Tour 2019 und erlebt ein Live Spektakel welches keine musikalischen Grenzen kennt.

Weit mehr als nur ein Schlagzeuger

Mit gerade einmal 15 Jahren beginnt Emmanuel Katché eine klassische Perkussionsausbildung am Conservatoire National Supérieure de Musique de Paris, wo er sich bereits nach kürzester Zeit und trotz seines jungen Alters seinen ganz eigenen und bis heute unverkennbaren Stil entwickelt. Seine musikalische, stets die Melodie betonende Art sein Instrument zu bedienen ist nicht nur für einen Schlagzeuger äußerst untypisch, sondern bringt dem jungen Musiker auch schnell einiges an Aufmerksamkeit in der Musikszene. Somit ist es kein Wunder, dass Katché gleich nach Abschluss seiner Ausbildung bei verschiedensten regionalen und schnell auch nationalen Künstlern das Schlagzeug besetzt.

Doch auch der nächste Schritt lässt nicht lange auf sich warten. Denn 1985 wird der Weltstar Peter Gabriel auf den damals nicht einmal dreißig Jahre alten Drummer aufmerksam und verpflichtet ihn in den kommenden Jahren immer wieder für diverse Studio- und Live-Jobs. Mit solch einem großen Namen im Portfolio dauert es natürlich nicht lange bis auch weitere große Musiker einen für sich entdecken. So trommelt Katché in den folgenden Jahren unter anderem für Sting, Jan Garbarek, Tori Amos, Tears For Fears, Al Di Meola, Jeff Beck und viele weitere namhafte Künstler. Aus diesen Zusammenarbeiten resultierend ist Katché unter anderem auf den Welthits Slegdehammer von Peter Gabriel und Englishman in New York von Sting zu hören.

Nach einiger Zeit als Sideman in Rhythmusgruppe großer Musiker entschließt sich Katché im Jahr 1991 den nächsten Schritt zu wagen und unter seinem Namen seine eigenen musikalischen Ideen zu veröffentlichen. Sein erstes Werk trägt passenderweise dementsprechend auch den Namen It’s About Time und legt den musikalischen Grundstein für Manus Genre übergreifenden Mix aus Pop, Rock und Jazz, welchen er auf seinen folgenden Alben stetig weiterentwickelt und verfeinert. Drei Jahre später erscheint dann auch sein zweiter Langspieler Stick Around bevor der französische Schlagzeug Überflieger sich erst einmal anderen Projekten widmet. So kommen neben weiteren Zahlreichen Anstellungen bei den ganz großen des Musikbusiness auch eine erste Rolle im Fernsehen, als Juror der französischen Casting Show Nouvelle Star und später sogar eine eigene Musikshow auf dem Fernsehsender Arte hinzu.

Einen wahren Musiker hält es jedoch nie zu lange von seiner wahren Leidenschaft fern. Auch Manu Katché wendet sich nach seinen Ausflügen in die Welt des Fernsehens im Jahr 2005 seinem Solo Projekt zu und wird prompt für sein Album Neighbourhood mit dem goldenen und nur zwei Jahre später für das nachfolgende Album Playground  sogar mit dem Platin Jazz Award ausgezeichnet. Getragen von diesem Erfolg veröffentlicht er in den Jahren danach noch die Alben Third Round (2010), Manu Katché (2012) und Unstatic (2016) mit typischen Katché Sound, immer wieder wechselnder Besetzung und vielen namhaften Gästen.

Bild: Theaterstübchen Kassel

Der Kasseler Förderverein für Kulturarbeit KAFKA e.V. besteht seit 2005. Zweck des Vereins ist die Pflege und Förderung von Kunst und Kultur (Kleinkunst, Kabarett, Musik, Theater, Lesungen etc.) in Kassel und darüber hinaus. Unsere ausgezeichneten Verbindungen zu Agenturen in Europa und USA haben unseren Bekanntheitsgrad weit über Kassel hinaus gestärkt und bringen uns Zuschauer aus allen Landesteilen. Im Besonderen setzt sich der Verein zur Aufgabe, Nachwuchskünstlerinnen und -künstlern Auftrittsmöglichkeiten zu verschaffen, Veranstaltungen zu machen, die das kulturelle Angebot in der Stadt Kassel bereichern.