Bild: Marienvesper - Claudio Monteverdi
Tickets für die Marienvesper von Claudio Monteverdi jetzt im Vorverkauf sichern Monteverdis Sakralwerk live erleben. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Als die Renaissance langsam aber sicher ihrem Ende entgegen ging und der Barock Einzug hielt, veröffentlichte Claudio Monteverdi eines seiner bedeutendsten Werke: die Marienvesper. Auch heute noch kann man nicht umhin, die Zeitlosigkeit und Fortschrittlichkeit dieses Werks zu bewundern.

Claudio Monteverdi wurde 1567 in Cremona geboren. Der italienische Komponist wurde früh in Mantua am Hof des Herzogs Vincenzo Gonzaga angestellt. Dort veröffentlichte er unter anderem die noch heute sehr berühmte Oper „L´Orfeo“. Die Marienvesper komponierte Monteverdi 1610 und es wird vermutet, dass er dieses Werk als Werbung in eigener Sache entwarf und sich durch diese Vesper dem Papst und anderen potenziellen kirchlichen Arbeitgebern empfehlen wollte. Und das ist ihm gelungen. Es folgte die prestigeträchtige Anstellung am Markusdom in Venedig. Es ist nicht bekannt, wie groß der Einfluss der Marienvesper auf Monteverdis Werdegang war, aber unbestritten ist, dass die Marienvesper sein vermutlich bekanntestes Sakralwerk ist. Im Umbruch zwischen Renaissance und Barock lieferte Monteverdi mit der Marienvesper ein Werk, das Altes mit Neuem verbindet. Die kunstvolle Mehrstimmigkeit wird in diesem Werk mit einem der modernsten musikalischen Mittel dieser Zeit, dem melodisch fließenden Gesang, verbunden. Losgelöst von allen liturgischen Zwängen, muss die Marienvesper als ein revolutionäres Werk verstanden werden.

Claudio Monteverdis Marienvesper ist nicht nur ein wunderschönes, sondern auch ein wichtiges Werk der abendländischen Musikgeschichte. Ein echtes Muss für alle Musik-Liebhaber.