Marilyn Monroes letztes Band - Ein musikalisches Porträt von Bernd Steets

Information zur Veranstaltung

Wer war Marilyn Monroe wirklich? Wie hat sie die letzten Wochen vor ihrem Tod verbracht? Mit wem hat sie gesprochen? Wovor hat sie Angst gehabt? Wer waren ihre Vertrauten? Wonach hat sie sich gesehnt?
 
Gezeigt wird eine Frau, die labil ist, aber von Aufbruch und Veränderung träumt, die die Schattenseiten der Vergangenheit wachruft und sich gleichzeitig ihrer Erfolge erinnert. Und wenn sie so ihre eindrucksvolle Geschichte rekapituliert, wird auch an den unvergessenen Songs, die sie dabei singt, klar, dass sie viel mehr war als nur die Ikone des amerikanischen Kinos: ein sensibler und verletzlicher Mensch.
 
Das Solo-Stück entwirft anhand authentischer Quellen, Interviews und biografischer Daten das Bild der Monroe in ihrer Widersprüchlichkeit zwischen Erfolg und Depression, Selbstanspruch und öffentlicher Wahrnehmung.